Corona-Fälle in der 2. Liga

Dieses Thema im Forum "Die Lage in den Ligen" wurde erstellt von Herr Bert, 12. Oktober 2020.

  1. Hoffi65

    Hoffi65 unserVfL.de User

    Wie gut, das wir gegen die schon gespielt haben. Hoffen wir mal, das der VfL nicht wegen Corona ein paar englische Wochen dazu bekommt.
    Scheffkoch gefällt das.
  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    SV Sandhausen in 14-tägiger Quarantäne

    Das abstiegsbedrohte Team des SV Sandhausen befindet sich nach zwei weiteren Corona-Fällen auf Anweisung des Gesundheitsamtes Rhein-Neckar in Quarantäne.


    Die Quarantäne des Profikaders gilt bis Sonntag, den 18. April. Der SV Sandhausen hat bei der DFL die Absetzung der entsprechenden Spiele beantragt. Betroffen sind die Partien am Freitag bei der SpVgg Greuther Fürth und am Freitag darauf gegen den Hamburger SV.

    Quelle und mehr: Kicker.de
  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Damit haben jetzt auch die Hamburger eine zusätzliche englische Woche.
  4. OKM

    OKM Moderator

    Ich persönlich mag ja englische Wochen
  5. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Mir wird langsam unheimlich. Immer mehr Vereine sind betroffen. Folglich fallen immer mehr Spiele aus bzw. Müssen in einem ohnehin straffen Terminplan nachgeholt werden. Verschuldet oder nicht, die Teams sind unterschiedlich betroffen. Fairer Wettbewerb geht anders. Am Ende kann man froh sein, die Saison überhaupt ohne Abbruch zu Ende zu bringen.
  6. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Was heißt schon fair oder unfair ? 36 Proficlubs haben sich auf ein Regelwerk geeinigt und alle spielen unter gleichen Bedingungen. Rund 1.000 Profis und etliche tausend Mitarbeiter der Vereine halten sich wohl an diese Regeln und Bedingungen.

    Unfair verhalten sich, meiner Meinung nach, die einzelnen Profis die aufgrund ihres - vermutlich privaten - Verhaltens, diese Existenzen auf`s Spiel setzen.

    Wenn ich zu Sagen hätte, würde ich die Spieler antanzen lassen, und prüfen ob hier vereinsschädigendes Verhalten vorliegt.
    OKM gefällt das.
  7. OKM

    OKM Moderator

    Mag unfair erscheinen...aber als Fan willst du dein Team vorne sehen ...und möge der Bessere gewinnen gilt da auch nicht...eher. möge mein Team gewinnen und wenns geht: besser sein. Abbruch der Saison bedeutet aber auch: VfL ist Meister
    Scheffkoch gefällt das.
  8. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Das alles ist schon richtig. Nur nehmen diese, leichtsinnig oder nicht, erheblichen Einfluss auf völlig unbeteiligte Teammitglieder aber vor allem auch auf andere Teams, die nun weder etwas damit zu tun haben noch Einfluss nehmen können. Da fällt es mir schwer, von Chancengleichheit zu reden.
  9. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Wenn es denn so wäre, bliebe trotzdem ein Makel. ;zwincker;

    Die Chance, das sich Spieler infizieren, ist bei allen Vereinen gleich. :kopfball:
  10. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Ja, so wie alle Menschen gleich sind. Tatsächlich spielen Führung, Einsicht und Disziplin und natürlich Glück eine nicht unerhebliche Rolle dabei.

    Wie auch immer, wir können es eh nicht ändern und würden Platz 1, notfalls auch 2 oder 3 für den VfL feiern, wie es sich gehört. Egal wie der zustande gekommen ist, nicht wahr?
  11. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    So isset, Mattes.
  12. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Hygienekonzept missachtet? Der KSC wird sich erklären müssen

    Nach dem dritten Corona-Fall innerhalb von zehn Tagen befinden sich die Profis des Karlsruher SC auf Anordnung des Gesundheitsamtes bis zum 20. April in Quarantäne. Die brisante Frage: Hat der KSC gegen das Hygienekonzept der DFL verstoßen?

    Ulrich Wagner, stellvertretender Leiter des Gesundheitsamtes Karlsruhe, erklärte die Entscheidung für eine 14-tägige Quarantäne für die Karlsruher Profimannschaft in der "Stuttgarter Zeitung": "Der Spieler hatten mehrere Trainings sowie eine Besprechung absolviert, in der keine Masken getragen wurden. Es gab viele Kontaktsituationen, so dass wir entschieden haben, sämtliche Kontaktpersonen unter Quarantäne zu stellen." Gegenüber dem "SWR" sagte Wagner zudem, "dass es Termine gegeben hat, an denen das ganze Team teilgenommen hat - und auch in einer Form, in der man sagen muss: ohne Schutz."

    Quelle und mehr: Kicker.de
  13. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Holstein Kiel hat nicht genügend Spieler zur Verfügung

    Nachdem die Partien Fürth gegen Sandhausen und Düsseldorf gegen Karlsruhe coronabedingt bereits abgesagt wurden, traf es nun auch Kiel gegen Regensburg.


    Freitagmittag hatte Holstein Kiel einen positiven COVID-19-Befund von Torhüter Ioannis Gelios bekanntgemacht. Inzwischen ordnete das zuständige Gesundheitsamt für Teile der Mannschaft und des Trainerteams eine häusliche Quarantäne an.

    Quelle und mehr: Kicker.de
  14. BomS

    BomS Administrator

    Bei Hannover wurde jetzt offenbar auch ein Corona-Fall gemeldet. Mal schauen, ob die morgen noch spielen dürfen und was mit dem Spiel nächste Woche dann ist.

    Und Kiel muss nach einem weiteren positiven Fall komplett (erneut) in Quarantäne.
  15. Rheinlaender

    Rheinlaender unserVfL.de User

    Gut, das wir nach der Quotientenregelung auch gut daständen.
    Mit einem regulären Ende der Saison dürfte kaum zu rechnen sein.
  16. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Fehler vom Amt. ;zwincker; Das Spiel findet statt. Fehlerhafter Schnelltest. PCR Test war negativ.

    ...noch ein positiver Fall am Samstag

    Freitagmittag hatte Holstein Kiel einen positiven COVID-19-Befund von Torhüter Ioannis Gelios bekanntgemacht. Inzwischen ordnete das zuständige Gesundheitsamt für Teile der Mannschaft und des Trainerteams eine häusliche Quarantäne an.


    Bis Freitag waren 14 Spieler betroffen. Was die Kieler vor große personelle Probleme stellte, zumal mit Stefan Thesker, Mikkel Kirkeskov und Janni Serra weitere Profis verletzt ausfallen. Den Störchen standen damit für das Heimspiel gegen den Jahn nicht die vorgeschriebenen 15 Spieler zur Verfügung, von daher stellten die Kieler am Freitagabend den Antrag auf Absetzung der Zweitliga-Partie gegen Jahn Regensburg.

    Die DFL nahm den Antrag an und gab die Absetzung des Spiels am Abend bekannt. Ein neuer Spieltermin soll "schnellstmöglich bekanntgegeben" werden. Am Samstag mussten die Kieler noch einen weiteren Fall vermelden. "Daraufhin hat das zuständige Gesundheitsamt entschieden, die bis zum 20.04 angeordnete Teil-Quarantäne auf die gesamte Reisegruppe des Auswärtsspiels beim 1. FC Heidenheim zu erweitern", hieß es in der Mitteilung.

    Quelle und mehr: Kicker.de

Diese Seite empfehlen