Der 10. Spieltag

Dieses Thema im Forum "Die Lage in den Ligen" wurde erstellt von Herr Bert, 12. Oktober 2017.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Überblick: Kiel will auch Heidenheim entern

    Am Freitag möchte St. Pauli seine Heimbilanz im Spiel gegen Kaiserslautern aufpolieren, während Duisburg und Braunschweig auf einen Aufwärtstrend hoffen. Tags darauf steht das überraschende Spitzenspiel zwischen Bielefeld und Düsseldorf auf dem Programm. Parallel erlebt ein Ingolstädter eine besondere Rückkehr nach Dresden. Am Sonntag hat Heidenheim mit Kiel einen denkbar schweren Gegner vor der Brust. Derweil bekommt es Schlusslicht Fürth mit Aue zu tun. Das Montagabendspiel tragen Darmstadt und Nürnberg aus.

    Bochum bekam kurz vor der Länderspielpause einen Denkzettel in Kiel verpasst (0:3). Seitdem hat sich die Situation an der Castroper Straße nicht entspannt: Am Montag wurde Trainer Ismail Atalan gefeuert. "In den Tagen nach dem Spiel verfestigte sich bei mir zunehmend die Ansicht, dass wir mit Ismail Atalan unsere sportlichen Ziele leider nicht erreichen werden", erklärte VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter, der U-19-Coach Jens Rasiejewski und Co-Trainer Heiko Butscher als Interimslösung installierte. Außerdem wurde Kapitän Bastians für zwei Wochen suspendiert. Keine guten Vorzeichen vor der Partie gegen Sandhausen. Der Favoritenschreck der Liga steht überraschend auf Rang drei des Tableaus. Erst sechs Gegentreffer bedeuten die beste Abwehr der 2. Liga. Schwer zu überwinden ist auch Torwart Marcel Schuhen, der bereits fünfmal eine weiße Weste behielt.

    Quelle und mehr: Kicker.de
  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Unbenannt.jpg

    Überblick: Kiels Torfabrik läuft weiter - Fortuna bleibt Erster

    Nürnberg gewann am Montagabend ein spektakuläres Spiel am Böllenfalltor in Darmstadt, springt auf Platz drei und verdrängt Union wieder. Ganz oben ist alles beim Alten: Düsseldorf übersprang am 10. Spieltag die Hürde Bielefeld und bleibt Erster, Kiel setzte sich in einer denkwürdigen Partie in Heidenheim durch. Fürth gab derweil gegen Aue die Rote Laterne ab. Bei Bochum feierte das Interimsduo auf der Bank gegen Sandhausen ein gelungenes Debüt, Dresden und Ingolstadt trennten sich remis. Am Freitag kam St. Pauli gegen den neuen Letzten Lautern nur zu einem 1:1. Keine Tore gab es zwischen Duisburg und Braunschweig.


    Hinter Bochum liegen aufregende Tage, die Entlassung von Ismael Atalan und noch mehr die Suspendierung von Kapitän Felix Bastians schlugen hohe Wellen. Zumindest am Samstag kehrte der Revierklub allerdings wieder in ruhigere Gewässer zurück. Denn der VfL besiegte den SV Sandhausen mit 2:0 und bescherte dem Interimsduo Jens Rasiejewski und Heiko Butscher damit ein gelungenes Debüt. Nach schwachem Beginn schöpften die Bochumer aus dem überraschenden Führungstor durch Hinterseer (12.) Selbstvertrauen, Stöger schoss seine Farben in der 72. Minute endgültig auf die Siegerstraße.

    Quelle und mehr: Kicker.de

Diese Seite empfehlen