Der 22. Spieltag

Dieses Thema im Forum "Die Lage in den Ligen" wurde erstellt von Herr Bert, 15. Februar 2021.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  2. Hoffi65

    Hoffi65 unserVfL.de User

    Wir sollten auf jeden Fall gut in Aue vorlegen. Ob der HSV in Würzburg zu einem Schützenfest kommt, werden wir sehen. Fürht vs Kiel? In Fürth? Gefühlt sind die Fürther zu Hause schwächer als auswärts, was auch die Tabelle beweist. Heim Platz 8, Auswärts Platz 2, darüber Kiel, die zu Hause auch nur den 6. Platz haben. Wundertütenspiel mit guten Aussichten auf eine Punkteteilung, was uns gut in die Karten spielen würde.
  3. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Remis ist gut, 3er für den VfL, wie auch immer, am besten. Aufstellung egal, Einstellung zählt.
  4. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    In dieser Jahreszeit in Aue? Ich habe keine guten Erinnerungen.
    Aber hoffe das die Jungs mit der richtigen Einstellung etwas zählbares mitbringen.
    unservfl2
  5. BomS

    BomS Administrator

    @Hoffi65: Vergiss' nicht, dass Kiel auswärts noch ungeschlagen ist. Das ist ein richtig heißer Kick dort.
  6. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Irgendwie finde ich diese Gedankenspiele über diverse Mannschaften schon fast lustig. Mir ist es fast egal was auf den anderen Plätzen stattfindet. Mein Augenmerk liegt beim VfL. Solange wir abliefern, können die anderen machen was sie wollen.
  7. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    wie wahr:avatar5:
  8. Hoffi65

    Hoffi65 unserVfL.de User

    Dann lach doch ;)
    Klar muss die Truppe zuerst auf sich selber gucken. Aber seit wann ist Spekulieren verboten? Steht davon etwas in den Nutzungsbedingungen dieses Forums, dann teile mir das bitte mit. smiliehappy
    Zuletzt bearbeitet: 16. Februar 2021
  9. Hoffi65

    Hoffi65 unserVfL.de User

    Hatte ich geschrieben. Kiel steht in der Auswärtstabelle über Fürth auf Platz 1.
  10. Hoffi65

    Hoffi65 unserVfL.de User

    Ja, da haben wir uns mal sechs Dinger gefangen, 2012. 2013 haben die uns zu Hause mit 3:0 abgefertigt, aber seit dem sieht die Bilanz gar nicht schlecht aus. Von den letzten sechs haben wir fünf gewonnen. Sollte also was drin sein und unsere Jungs schießen bessere Elfer als Heidenheim ;)
  11. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Habe ich geschrieben, dass das nicht erlaubt ist ? Nein, also regt Dich wieder ab. Sei stolz das Du zu meiner Erheiterung beitragen kannst.
  12. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Überblick: Duell der Gegensätze am Dallenberg - Verfolgerduell ohne drei Stützen

    Am 22. Spieltag kommt es zum Verfolgerduell zwischen Fürth und Kiel. Osnabrück (gegen Heidenheim) und Sandhausen (in Paderborn) hoffen nach Trainerentlassungen auf Besserung. Der Letzte empfängt den Ersten.

    Am Freitag (18.30 Uhr) empfängt der FC Erzgebirge Aue den VfL Bochum. Die Veilchen müssen ohne den gesperrten Innenverteidiger Breitkreuz (Gelb-Rote Karte) antreten. Nach drei sieglosen Spielen (0/1/2, 3:8 Tore) will der FCE nun die favorisierten Gäste ausbremsen. Bochum mischt weiter voll mit im Aufstiegsrennen und steht nach zwei Siegen in Serie als Zweiter auf einem direkten Aufstiegsrang. "Wir treten als Mannschaft auf und spielen es super runter. Es macht großen Spaß momentan. Wir streben als Sportler immer nach dem Größtmöglichen. Und wenn man da oben steht, dann will man da auch nicht mehr weg", formulierte VfL-Torwart Riemann die Aufstiegsambitionen beim Revierklub.

    Quelle und mehr: Kicker.de
  13. BomS

    BomS Administrator

    Tja, da hat der HSV tatsächlich in Würzburg verloren und der KSC auch sein Heimspiel vergeigt. Wir könnten ja ganz locker Erster sein. Aber was zeigt das heute wiederum? Keiner ist unüberwindbar. KEINER. Und wer den Gegner nicht ernstnimmt - wie die Hamburger, die sich ihrer Punkte sicher schon vor Anpfiff waren wie die Karlsruher bestimmt auch - wird aufs Maul kriegen. Und das freut mich in der Tat, habe ich ja auch auf tm.de den Blick auf die Gästeforen und die Freude dort über unsern Patzer am Freitag.
    Dabei muss der HSV aufpassen, dass die nicht wieder eine Rückrunde wie die beiden Jahre zuvor spielen. Das waren jetzt zwei Auswärtsspiele in Folge mit jeweils drei Gegentoren und jetzt auch schon drei sieglose Spiele in Folge. Der KSC wiederum hat auf einmal zwei sieglose Heimspiele am Stück.
  14. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Verrückt. Wenn Fürth gewinnt, würden die Plätze 1 - 4 von 4 Mannschaften - nur durch das Torverhältnis getrennt - mit je 42 Punkten belegt. Vermutlich hätte es das seit bestehen der 2. Liga noch nie gegeben.
    Hoffi65 gefällt das.
  15. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Unbenannt.jpg

    Überblick: Würzburgs Coup gegen den HSV - Auf einmal vier Teams bei 42 Punkten

    Am Sonntag setzte es für den Primus HSV bei Schlusslicht Würzburg eine Niederlage. Düsseldorf gewann in Unterzahl gegen Hannover, der Club feierte dank eines späten Treffers einen Sieg in Karlsruhe. St. Pauli hatte am Samstag einen wilden Ritt gegen Darmstadt siegreich gestaltet. Am Montag kam es noch zum Verfolgerduell zwischen Fürth und Kiel, was die Lage ganz oben weiter zuspitzen ließ.

    Dass Aue ein ganz heißes Pflaster ist, hat nun auch der VfL Bochum erfahren. Am Freitagabend tat sich der Aufstiegsaspirant im Erzgebirge von Beginn an schwer und lag zur Pause nach Bussmanns Premierentor in Liga zwei (29.) bereits in Rückstand. Der Revierklub erhöhte nach Wiederanpfiff zwar den Druck, fuhr letztlich aber mit leeren Händen heim, auch weil Ganvoula Alu-Pech hatte (73.) und Pantovic nach Männel-Patzer am auf der Linie stehenden Gnjatic scheiterte (82.). Die Sachsen, bei denen Torhüter Männel dank seines 419. Pflichtspiels zum Rekordspieler avancierte, beendeten mit dem 1:0 ihren jüngsten Negativlauf von zuvor drei sieglosen Spielen in Serie.

    Quelle und mehr: Kicker.de
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2021 um 23:51 Uhr
    Hoffi65 und aniger60 gefällt das.
  16. Hoffi65

    Hoffi65 unserVfL.de User

    Ist schon ein irres Bild mit den 4x 42 Punkten, aber auch nur eine Momentaufnahme. Irgendwie sind die verlorenen Punkte in Aue jetzt noch ärgerlicher, denn das hätte Platz 1 mit drei Punkten Vorsprung bedeutet. Hoffen wir also mal auf die Heimstärke und den Dreier gegen Würzburg und sehen, was am nächsten Spieltag raus kommt.
    Kiel hat Aue zu Gast, Führt muss nach Hannover und in Hamburg steht das Derby an.
    Was Aue kann, haben wir gerade selber gemerkt, die 96er wollen den Anschluss an die Spitze herstellen und St.Pauli braucht noch ein Polster nach unten. Gibt also reichlich Möglichkeiten für das Spitzenquartett Punkte liegen zu lassen.
    Solange der VfL nicht dazu gehört, kann uns das nur freuen.
  17. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    Du sagst es. Bei allen 4 Begegnungen ist von einem 3:0 bis zum 0:3 alles denkbar.
    Der HSV hat noch eine Rechnung mit Paili offen.
    Aber die Altonaer entwickeln gegen den ungeliebten Rivalen oft enorme Kräfte.
    Und der VfL sollte extrem vorsichtig sein. Die Würzburger haben die letzten 3 Spiele
    gezeigt was sie können. Das sie teilweise die Punkte nicht mitnahmen lag bei zwei
    Spielen nicht an Ihnen. Auf jeden Fall ist Würzburg keine Laufkundschaft.

    Die vier Spitzenmannschaften werden noch Punkte liegen lassen.
    Die Frage ist nur wieviel und gegen wen.
    Hoffi65 gefällt das.
  18. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Umso ärgerlicher sind im Nachhinein die verlustig gegangen Punkte aus Aue.
    Zuletzt bearbeitet: 23. Februar 2021 um 18:02 Uhr
  19. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Da hätte man eben vornehmlich in HZ 1 besser aufspielen sollen und schnell Gegenmaßnahmen gegen die Sonderbewachung von Zulj treffen müssen. Ausserdem hätte Menschen lange etwas gegen die Schwächen in der Offensive tun müssen. Jetzt über verdaddelte Punkte zu weinen ist müssig. Werden die Kieler und 96er und die anderen Wettbewerber ähnlich sehen.

    Das Team muss jetzt zusehen. Wie es die Schwächen abgestellt bekommt und den Heimdreier einfährt.
    Slyer. gefällt das.
  20. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Das hat doch mit Weinen nichts zu tun, wenn ich mich über verlorene Punkte ärgere. Müssig ist es im Übrigen auch, nach einem Spiel festzustellen was man hätte anders machen müssen.

    Hätte Holtmann nicht den Pfosten getroffen, wäre Tesche der Ball nicht versprungen, hätte es frühzeitig 2:0 gestanden. Hätte Pantovic den Ball zwei/drei cm weiter nach links oder rechts geschossen, hätte der Auer den Ball nicht von der Linie kratzen können. Hätte dann noch Ganvoula das Tor, anstatt den Pfosten getroffen, hätten wir das Ding glasklar gewonnen, und wir hätten drei Punkte mehr auf dem Konto.

    Aber weil Konjunktive eben nicht die Realität sind, ärgere ich mich über die liegen gelassenen Punkte. Nicht mehr und nicht weniger.

Diese Seite empfehlen