Der 6. Spieltag

Dieses Thema im Forum "Die Lage in den Ligen" wurde erstellt von Herr Bert, 9. September 2019.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Überblick: Hamburger Stadt-Derby und Reis-Einstand

    Am Freitag bezahlen Wiesbadens Profis die Tickets für die Auswärtsfans in Fürth. Parallel steigt das badische Duell zwischen Karlsruhe und Sandhausen. Tags darauf will Hannover den ersten Heimsieg gegen ungeschlagene Bielefelder. Derweil möchte Regensburg Stuttgart die erste Niederlage beibringen. Am Sonntag gibt Bochums neuer Trainer Thomas Reis seinen Einstand in der Partie gegen Dresden. Am Montagabend messen sich St. Pauli und der HSV im Hamburger Stadt-Derby.

    Am Sonntag (13.30 Uhr) gibt Thomas Reis seinen Einstand als neuer Coach des VfL Bochum. Der 45-Jährige tritt die Nachfolge von Robin Dutt an und gilt als "Bochumer Lösung". "Es war immer ein Traum von mir, als Trainer im Profibereich zu arbeiten. Und dass er jetzt in Bochum, wo ich 17 Jahre tätig war, in Erfüllung geht, ist umso schöner", sagt der gebürtige Wertheimer, der allerdings auch weiß: "Beim VfL wartet eine Herausforderung auf mich." Der Revierklub ist als Tabellen-Vorletzter noch ohne Sieg, zudem gibt es atmosphärische Spannungen im Kader. Beim Reis-Debüt kommt Dynamo Dresden an die Castroper Straße. Die SGD ist seit drei Ligaspielen ungeschlagen (1/2/0).

    Quelle und mehr: Kicker.de
  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  4. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    St. Pauli besiegt HSV im Derby - VfB bleibt Erster

    Der 6. Spieltag in der 2. Bundesliga beglückte die Fans am Sonntag mit packenden Partien und einer wilden Schlussphase in Darmstadt und Bochum. Doch das Topspiel stieg am Montag: Im Derby schlug St. Pauli den HSV 2:0, so dass Stuttgart Tabellenführer bleibt. In Hannover herrscht nach der Pleite gegen Bielefeld schon wieder Krisenstimmung.

    Mit einer Energieleistung hat sich der VfL Bochum nach einem 0:2-Rückstand wieder zurückgekämpft und gegen Dresden das Debüt von Trainer Thomas Reis durch ein 2:2 noch gerettet. Der VfL zeigte sich zunächst sehr engagiert und setzte Dynamo gerade zu Beginn der Partie mit aggressivem Pressing unter Druck. Mitte der ersten Hälfte kamen auch die Gäste besser in die Partie, sodass es mit einem leistungsgerechten torlosen Remis in die Kabinen ging. Nach der Pause erwischte Dynamo einen Traumstart und Jeremejeff erzielte die Führung. Der VfL war sofort um eine Antwort bemüht, blieb im Abschluss aber ohne Glück. Anders die Gäste, bei denen Joker Koné auf 2:0 stellte. Die Entscheidung? Nein. Denn der VfL biss sich nochmal rein und glich nach Trefffern von Blum und Losilla aus.

    Quelle und mehr: Kicker.de

Diese Seite empfehlen