Der VfL in Bruneck

Dieses Thema im Forum "VfL - Kompakt" wurde erstellt von Herr Bert, 18. Juli 2021.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    #VfLinBruneck: Servus, Jungs!

    Tag 1 bei #VfLinBruneck: Ab geht die Post, das Trainingslager des VfL Bochum 1848 hat begonnen! Thomas Reis und sein Team sind am frühen Sonntagabend am Zielort Ferien- & Wellness-Hotel Windschar in Gais angekommen. In den kommenden sieben Tagen werden sich die Blau-Weißen intensiv auf die Mitte August beginnende Bundesliga-Saison vorbereiten.

    Von der Sonne in den Regen: VfL-Tross angekommen

    Pünktlich um 15:20 Uhr hob der Flieger in Düsseldorf ab, bereits eine gute Stunde später landete der blau-weiße Tross im verregneten Innsbruck. Der guten Laune konnten die Wetterbedingungen aber keinen Strich durch die Rechnung machen. Die Stimmung passt im Kader. An Bord des Eurowings-Fluges EW5236 befanden sich insgesamt 24 VfL-Profis. Verzichten muss der Coach in Bruneck u.a. auf Eduard Löwen, der sich mit der deutschen Auswahl in der Vorbereitung auf das olympische Fußballturnier befindet. Die in den bisherigen Testspielen noch nicht eingesetzten Cristian Gamboa und Danny Blum hingegen haben die Reise in die Ferienregion Kronplatz angetreten und arbeiten an ihren Comebacks.

    Ein Geschäftsführer Sport, ein Vorstandsvorsitzender, ein Teammanager, acht Coaches, drei Physios, ein Zeugwart, ein Mannschaftsarzt, sechs Mitglieder aus den Bereichen Medien und Content – ja, diese blau-weiße Reisegruppe hatte es in sich. Zumal mit Andy Pahl, unseren Busfahrern, zwei Kollegen des Vermarktungsteams sowie unserem Sicherheitsbeauftragten bereits mehrere VfLer vor Ort die Ankunft der Trainingslager-Crew vorbereiteten. Es ist also, wie zu erwarten, angerichtet für ein erfolgreiches Trainingslager.

    Zwei Tests und neun Einheiten

    Bevor hier aber der Eindruck entsteht, wir befinden uns auf einer angenehmen Stippvisite bei unserem neuen Top-Partner, der Ferienregion Bruneck Kronplatz: Denkste! Hier wird in den kommenden Tagen richtig geschuftet. Am Dienstagmorgen bittet Thomas Reis seine Schützlinge erstmals auf den Trainingsplatz. Außerdem stehen die beiden Testspiele gegen die italienischen Vertreter FC Parma und FC Turin auf dem Programm. Wir zeigen übrigens beide Duelle wie gewohnt per kostenlosem Livestream auf unserem YouTube-Kanal.

    Bruneck, Kronplatz, Windschar

    Neue Namen, die man sich erstmal einprägen muss. Nein, hier sind nicht die externen Neuzugänge Takuma Asano, Michael Esser, Christopher Antwi-Adjei und Patrick Osterhage gemeint. Auch nicht Athletiktrainer Lucas Kern, Rehacoach Benedikt Oppenhäuser oder Rückkehrer Funny Heinemann gemeint. Wir sprechen vielmehr von dem Ort, an dem wir uns nun eine Woche lang aufhalten werden. Bereits im August des Vorjahres wurde die Partnerschaft mit der Ferienregion Bruneck Kronplatz bekanntgegeben. Mit dem Trainingslager vor Ort hat es coronabedingt schließlich etwas gedauert, nun sind wir aber endlich da. Ein äußerst herzlicher Empfang wurde uns bereitet. Zahlreiche VfL-Fahnen schmücken nicht nur die Trainingsplätze, sondern auch das Ferien- & Wellness-Hotel Windschar, in dem die Profis untergebracht sind.

    Wer übrigens ein paar brandheiße erste Informationen zu der Region benötigt, der schaut am besten auf unserem YouTube-Kanal vorbei. Simon Zoller gegen Saulo Decarli im Südtirol-Quiz. Am Ende eine klare Sache, aber seht doch einfach selbst. Die Bilder zur Region liefern wir euch dann ab dem morgigen Montag. Denn es gibt hier so einiges zu sehen. Besonders landschaftlich kann Südtirol nun mal ordentlich punkten.

    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2021
  4. Herr Bert

    Herr Bert Administrator


    Größe lt. Transfermarkt.de:

    Riemann: 1,86
    Losilla: 1,85

    Mir stellt sich mir die Frage , wen Sportskamerad Riemann "bestochen" hat.:a055:
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2021
  5. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  6. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Tag 3 von #VfLinBruneck: Doppeleinheit auch am Dienstag hier in Gais. Bei weiterhin besten Bedingungen arbeitet der Kader von Thomas Reis intensiv an der Vorbereitung auf den Bundesligastart. Doch auch außerhalb des Grüns ist so einiges los. Was genau, das verrät wie gewohnt unser Tagesbericht.

    Schlossgespräche
    Viel los hier in Gais, das Trainingsgelände ist im Rahmen der blau-weißen Einheiten gut besucht. Das trifft auch auf die regionale Medienlandschaft zu. Beim Vormittagstraining sammelte der lokale Radiosender eifrig Stimmen unten den Trainingskiebitzen ein. Davon bekam Geschäftsführer Sport Sebastian Schindzielorz nichts mit. Sesi war nämlich anderweitig gefragt. sportnews.bz, das größte Sportmedium hier in der Region, hatte Gesprächsbedarf. Schindzielorz fuhr zum Interview hoch zum Schloss Neuhaus. Die höchstwahrscheinlich im 13. Jahrhundert erbaute Burg ist heute aber auch über einen Wanderweg zu erreichen.

    Selbstverständlich waren auch wir mit der Kamera dabei und haben dabei unter anderem den exklusiven Blick runter in Richtung Trainingsplatz sowie die wichtigsten Statements des Geschäftsführers Sport eingefangen. Könnt ihr euch hier anschauen.

    Ex-Kollege zu Besuch
    Den Besuch der lokalen Pressevertreter haben wir erwähnt. Doch auch ein anne Castroper bekanntes Gesicht schaute bei der ersten Einheit des Tages vorbei. Jan Simunek ist aktuell in der Ferienregion Bruneck Kronplatz im Aktivurlaub. Mit dem Mountainbike erklimmt der ehemalige Defensivakteur des VfL die Berge der Umgebung. Zwischendurch ist der ein oder andere Abstecher zum Training geplant. Heute zum Beispiel unterhielt sich Simunek lange mit Patrick Fabian. Auch mit Toto, Manu und Zolli hat der Tscheche einst zusammengespielt. Die eigene Karriere musste Simunek übrigens vor drei Jahren aufgrund anhaltender Hüftprobleme beenden. Nun widmet sich der Familienvater eben dem Radsport.

    Blum individuell, Bockhorn fehlt, Asano ist Bochumer
    Ihr habt es schon mehrfach gelesen, trainiert wurde natürlich auch. In unveränderter Formation. Danny Blum spult weiterhin seine Sonderschichten auf dem Rad und mit Rehatrainer Benedikt Oppenhäuser ab. Herbert Bockhorn musste auch an diesem Dienstag gesundheitlich angeschlagen passen. Takuma Asano war hingegen mittendrin. Der japanische Neuzugang wurde, wie bereits diverse weitere Profis und Coaches, von den mitgereisten Journalisten zum Interview gebeten. Der Offensivmann gab dabei Einblicke in seine ersten beiden Wochen beim VfL. Unter anderem eröffnete Asano dabei, dass er ganz bewusst seine Zelte mitten in Bochum aufgeschlagen hat. Der Nationalspieler will nah am Vereinsgelände wohnen, um sich voll und ganz auf seine Aufgaben anne Castroper konzentrieren zu können. Freut uns sehr, Jaguar!

    „Blau/Weiß“ mit Bruno und Peter
    Die Mittagspause gestalten die Profis ganz individuell. Ein Teil ruht sich auf den Zimmern aus, ein anderer entspannt ein wenig auf der Terrasse der Hotelanlage. Das ein oder andere Teammitglied wird hingegen von den Mitarbeitern der Content Abteilung herangezogen. Die Fans zuhause sollen schließlich auch intensive Einblicke in die Zeit hier bekommen. Diesmal waren Michael Esser und Torwarttrainer Peter Greiber dran. Beide kennen sich bereits seit Jahren. Nachvollziehbar also, dass bei einer Runde „Blau/Weiß“, durchgeführt im Garten des Ferien- & Wellness-Hotels Windschar, viele übereinstimmende Antworten erzielt wurden. Wie viele genau, das seht ihr hier.

  7. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Tag 4 von #VfLinBruneck: Der Mittwoch stand in Südtirol natürlich ganz im Zeichen des ersten Testspiels der Reis-Elf. Dafür musste die Mannschaft zunächst aber erstmal auf Auswärtsfahrt gehen. Die Partie fand in Brixen statt, eine gute Autostunde von Gais entfernt. Die Reise hat sich gelohnt, nicht nur ergebnistechnisch.

    Personelle Updates


    Doch bevor sich Toto und Co. in den VfL-Bus setzten, stand zunächst mal die erste Einheit des Tages an. Standards wurden trainiert. Als sich das Training schon stark dem Ende zuneigte, gab es dann doch nochmal einen unschönen Moment. Bruno Esser blieb beim Versuch, einen hohen Ball zu pflücken, etwas im Rasen hängen. Das Knie war betroffen, der Rückkehrer ging zunächst mal zu Boden. Physio Maik Liesbrock eilte zum Keeper, bandagierte die betroffene Stelle, ehe Esser dann zum Glück eigenständig den Platz verlassen konnte. Zur Sicherheit verzichtete Bruno aber dennoch lieber auf den Testlauf am späten Nachmittag.

    Die besorgten Blicke der Kollegen rüber zu Esser sah Herbert Bockhorn übrigens nicht. Der Allrounder, in der Aufstiegssaison auf beiden Seiten variabel einsetzbar, verließ das Trainingslanger gesundheitsbedingt noch am gestrigen Dienstag. Zum Start hier in Bruneck konnte Bockhorn noch dosiert trainieren, doch zuletzt fühlte sich unsere Nummer 11 so schlapp, dass man gemeinsam entschied, Herbert zurück nach Bochum zu bringen. In der Heimat wird der Torschütze aus dem Dortmund-Test nun für eine genauere Diagnose weiter untersucht.

    Weiter ungeschlagen


    Fünftes Testspiel im Rahmen der Sommervorbereitung. Vierter Sieg, bei einem Remis. Wir bleiben also auch nach dem ersten Vergleich hier in Südtirol weiter ungeschlagen. Thomas Reis war insgesamt zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge, auch wenn natürlich noch nicht alles rund läuft. Ist halt Vorbereitung. Den ausführlichen Bericht zum 1:0-Erfolg gegen Parma Calcio gibt es hier..

    Grande Gigi


    Zugegeben, bei aller Professionalität, wenn da eine große Persönlichkeit des Weltfußballs vorbeischaut, dann wird man schon auch selbst zum Fan-Girl bzw. -Boy. Gianluigi Buffon spielt seit diesem Sommer wieder bei Parma Calcio. Und nicht nur die anwesenden Anhänger des UEFA Cup-Siegers von 1999 wollten den langjährigen Juve-Schnapper sehen. Der mittlerweile 43-Jährige stand im ersten Durchgang im Kasten unseres Gegners. Dem sympathischen Ruf entsprechend klatschte Buffon in der Pause alle seine Mitspieler ab und stand danach noch für Fotos mit den Ballkindern des gastgebenden ASV Milland bereit.

    Übrigens freute sich auch Manuel Riemann über die Begegnung mit Grande Gigi. Schon vor dem Spiel wechselten die beiden Keeper einige Worte. In den Katakomben – beide Schlussmänner hatten nach Halbzeit eins Feierabend – ging es weiter. Ach ja. Was Manu und auch der Chefcoach zum Spiel und zum Drumherum zu sagen hatten, das seht ihr hier.

    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2021
  8. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Tag 5 von #VfLinBruneck: Eine Einheit an diesem Donnerstag, die hatte es allerdings in sich. Nach dem Test am Mittwoch gegen Parma bat das Trainerteam zum Pyramidenlauf. Der Chef war dabei aber nicht vor Ort, Thomas Reis verließ Bruneck aus wichtigen privaten Gründen. Aus sportlicher Sicht verpasste der Coach nicht viel. Die Mannschaft hatte den Nachmittag nämlich für sich.

    Reis in der Heimat, Esser untersucht
    Schon am Mittwoch war der Coach immer wieder am Handy, um wichtige Dinge mit der Heimat zu besprechen. An diesem Donnerstag brach Thomas Reis dann in Richtung Flughafen auf. Die Gründe dafür nennen wir hier natürlich nicht, wünschen dem Trainer aber alles Gute und hoffen natürlich, dass er schnell wieder im Kreise des Teams sein kann.

    Ebenfalls beim Training fehlte heute Michael Esser. Der Keeper hatte sich am Mittwoch am Knie verletzt, kurz vor dem Ende der Einheit. Zu eingehenderen Untersuchungen zog Bruno heute mit Mannschaftsarzt Dr. Karl-Heinz Bauer los. Wir warten noch auf eine Diagnose.

    Pyramidenlauf am Morgen
    Esser verpasste also auch, wie seine Kollegen beim nicht wirklich beliebten Pyramidenlauf um die Wette schwitzen. 50 Meter bei 80 Prozent, dann in den Trab, 100 Meter bei 80 Prozent, dann in den Trab und so weiter. Nicht nur bei diesen Temperaturen hochanstrengend. Unsere Dauerläufer wie Toto Losilla marschierten vorneweg und motivierten die Kollegen zum Durchhalten. Eine Übung, die zusammenschweißt. Nach dem Ende der Belastung klatschten sich die Jungs intensiv ab, Pyramidenlauf geschafft!

    Freier Nachmittag
    Als Belohnung für die Strapazen bekamen die Profis einen wohlverdienten freien Nachmittag, den sie in der Umgebung verbringen konnten. Ein wenig Abwechslung im Trainingslager, auch wichtig. Geschäftsführer Sport Sebastian Schindzielorz nutzte die Zeit nach dem Training übrigens dafür, mit den mitgereisten VfL-Fans in den Dialog zu kommen. Sesi begrüßte die Anhänger nochmal hier in Bruneck, bedankte sich für den Besuch und beantwortete allerhand Fragen zum Personal, zur neuen Saison, zu Dauerkarten und und und.

    Löwen unterliegt Brasilien
    Die Blicke des Geschäftsführers Sport gingen an diesem Donnerstag aber auch weg vom Trainingsgelände, und zwar in Richtung Japan. Im ersten Gruppenspiel des olympischen Fußballturniers musste die Mannschaft von Stefan Kuntz gegen Brasilien ran. Am Ende setzte es ein 2:4 (0:3). VfL-Profi Eduard Löwen kam in der 68. Minute für Max Kruse auf den Platz, konnte die Niederlage aber nicht mehr verhindern. Dreimal Richarlison, einmal Paulinho. Für die deutsche Auswahl trafen Amiri und Ache. Aus den weiteren Duellen mit Saudi-Arabien und der Elfenbeinküste müssen nun also unbedingt Punkte her, um weiter von der Olympiamedaille träumen zu können.

    Blau/Weiß, die Zwote!
    Peter Greiber und Bruno Esser hatten den Anfang bei unserem Blau/Weiß gemacht, heute waren Cristian Gamboa und Vasili Lampropoulos an der Reihe. Eine hochsympathisches Kombination, das war aber zu erwarten. Das ganze Format führten wir auf Deutsch durch, die Kumpels aus Costa Rica und Griechenland glänzten dabei mit ihren Sprachkenntnissen. Seht selbst!

    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2021
  9. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Tag 6 von #VfLinBruneck: So langsam wird der Endspurt eingeläutet hier in Südtirol. Nach Testspiel und freiem Nachmittag stand an diesem Freitag die nächste Doppeleinheit an. Ohne Thomas Reis, Herbert Bockhorn und Bruno Esser, das war bekannt. Auch Maxim Leitsch musste kürzer treten. Neuigkeiten gab es zudem aus der Heimat.

    Leitschi tritt kürzer

    Nach dem intensiven Pyramidenlauf vom Vortag klagte Leitschi über muskuläre Beschwerden. Der Innenverteidiger absolvierte seine Schichten daher nur auf dem Rad, wird auch beim Test gegen Turin sicherheitshalber geschont. Derweil arbeitet Danny Blum weiterhin auf Hochtouren an seinem Comeback. Der Linksfuß schnappte sich auch schon wieder die Kugel, es wird so langsam.

    Partner und Sponsoren sind da
    Der Besuch des Trainings auf der Anlage des FC Gais ist derweil nochmals angestiegen. Am Donnerstag kamen die Partner und Sponsoren der Blau-Weißen in Südtirol an, am Freitagvormittag verfolgten sie die Einheit der Profis. Am Nachmittag ging es dann hoch auf den Kronplatz. Volles Programm in den vier Tagen Aufenthalt in der Ferienregion Bruneck Kronplatz. Der Vorsitzende des Tourismusverbandes, Martin Huber, begrüßte die Partner und Sponsoren übrigens gemeinsam mit Bürgermeister Christian Gartner herzlichst. Ebenso wie die Profis sowie, stellvertretend für die blau-weiße Delegation, Hans-Peter Villis. Geschenke wurden ausgetauscht, warme Worte gewechselt. Es passt zwischen dem VfL und Bruneck.

    Bockhorn positiv getestet
    Unmittelbar nach der zweiten Einheit – diese setzte sich unter anderem aus Krafttraining und Fußballtennis zusammen – gaben wir die Infos zu Herbert Bockhorn raus. Unsere Nummer 11 wurde in der Heimat positiv auf Coivid-19 getestet. Hier im Trainingslager war die Testung noch negativ ausgefallen. Glück für uns: Aufgrund der ergriffenen Maßnahmen sowie der engmaschigen Testung der Mannschaft hier vor Ort sehen die zuständigen Gesundheitsbehörden keine Veranlassung, den Trainings- und Spielbetrieb zu unterbrechen. Es kann also normal weiter gehen. Herbert, der über Fieber und Unwohlsein klagte, wünschen wir natürlich auch auf diesem Wege eine schnelle Genesung.

    Jimmy im Fragenhagel
    Die Stunden zwischen den Einheiten wurden wie immer genutzt, um ein bisschen Content mit unseren Profis zu kreieren. Diesmal hatten Christopher Antwi-Adjei zu Gast. Der Sommerneuzugang verriet im „Sach ma schnell“ unter anderem, wer ihm seinen Spitznamen verpasst hat. Sympathischer Junge, ihr könnt hier nochmal ins Video reinschauen.

    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2021
  10. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Tag 7 von #VfLinBruneck: Letzter kompletter Tag in Südtirol. Und der hatte es nochmal in sich. Schon früh am Morgen löste die kurzfristige Absage des Testspielgegners diverse Telefonate aus. Doch schnell stand der Plan für diesen Samstag: Doppeleinheit, Sachen packen, Mannschaftsabend.

    Fragwürdige Spontanabsage

    Eigentlich war für diesen Samstag der zweite Test hier in Südtirol geplant, die Mannschaft bereit, der Trainingsplan darauf ausgelegt, die Tickets verkauft. Allerdings hatte der Gegner etwas dagegen. Der FC Turin sagte die Partie kurzerhand ab. Die Italiener begründet diese Entscheidung mit einem positiven Covid-19-Fall, der im Trainingslager des VfL aufgetreten sei. Dabei hatte Torino aber außer Acht gelassen, dass Herbert Bockhorn erst in der Heimat positiv getestet wurde, bei der engmaschigen Testung des restlichen Teams alle Ergebnisse negativ waren. Nun gut, man konnte es nicht mehr ändern.

    Ersatzprogramm
    Kurzerhand wurde ein Ersatzprogramm auf die Beine gestellt, wie gewohnt auf der Platzanlage des FC Gais. Dort sollte eigentlich bereits am Vormittag alles abgebaut werden, es ging in die Verlängerung. In einem Turnier – die Profis taten sich zu drei Teams zusammen – ging es vor den Augen zahlreicher Fans und Partner hoch her. Viele Zweikämpfe, Tore, Spielzüge. Alles festgehalten von den Kameras, denn spontan können wir auch. Das Übertragungsteam, das eigentlich den Test gegen Turin streamen sollte, wurde kurzerhand zum Trainingsgelände bestellt und schickte die Bilder live in die heimischen Wohnzimmer. Als Co-Kommentatoren traten dabei Patrick Fabian und Dirk „Moppel“ Michalowski auf, die über diverse Vorgänge hier im Trainingslager berichteten.

    Der Coach ist zurück
    Freudige Nachrichten gab es allerdings auch. Thomas Reis kehrte am Nachmittag zur Mannschaft zurück. Der Coach hatte das Trainingslager vorläufig aufgrund wichtiger privater Angelegenheiten verlassen. Ursprünglich wollte er seine Schützlinge natürlich im Testlauf beobachten, so konnte Reis wenigstens noch am gemeinsamen letzten Abend teilnehmen. Den verbrachten Team und Staff unter sich. Die Partner, Fans und Journalisten hingegen kamen ebenfalls nochmal zusammen und ließen #VfLinBruneck gemeinsam Revue passieren.

    Staff vs. Profis
    Spaß war definitiv wieder vorhanden in diesem Trainingslager. Nicht nur beim Team Content. Die Kollegen hatten am Vortag nochmal zum Duell geladen. Staff gegen Profis. Leistungsdiagnostiker Rexhep Kushutani und Athletiktrainer Lucas Kern gegen Gerrit Holtmann und Tjark Ernst. Drei Disziplinen waren zu absolvieren, am Ende gab es ein klares 3:0. Für wen? Schaut einfach selbst!

  11. aniger60

    aniger60 Moderatorin

    Ein Nachschlag:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Juli 2021
  12. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

Diese Seite empfehlen