Erster TL-Test: VfL trifft auf Lecce

Dieses Thema im Forum "Anpfiff" wurde erstellt von Herr Bert, 13. Juli 2022.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    1.jpg
    Es wird fleißig trainiert hier in Südtirol. Es wird aber auch getestet, und zwar doppelt. Das erste Duell findet am Mittwochnachmittag statt. Gegner ist der italienische Serie A-Aufsteiger U.S. Lecce. Wir zeigen die Partie im kostenfreien Livestream, dieser wird präsentiert von unserem Airline-Partner SkyAlps.

    Die Partie findet, wie übrigens auch das Testspiel am kommenden Samstag, im etwa eine Stunde entfernten Brixen statt. Wir erwarten einige blau-weiße Fans vor Ort, noch mehr aber vor den heimischen Geräten. Denn das Duell wird wie gewohnt auf 1848TV und YouTube gestreamt. Anstoß ist um 17:30 Uhr, der Livestream beginnt wenige Minuten zuvor.
  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  4. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Flottes, gutes Testspiel mit zwei schönen Buden von Stöger und Holtmann. Allerdings konnte man sehen, dass uns die Abgänge von Leitsch und Bella-Kotchap zwar viel Geld gebracht, aber gleichzeitig auch viel Geschwindigkeit gekostet haben.
  5. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  6. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Testspieltag in Südtirol. Der VfL verließ das „heimische“ Gais, um im etwa eine Stunde entfernten Brixen in den ersten deutsch-italienischen Vergleich zu gehen, U.S. Lecce hieß der Gegner. Die Reis-Elf drehte die Partie trotz 0:2-Rückstand noch in einen 3:2-Erfolg. Kevin Stöger, Gerrit Holtmann und Silvère Ganvoula trafen.

    Tag 4 im Trainingslager in Bruneck, Zeit für das erste Testspiel. Der VfL Bochum 1848 traf am Mittwochabend auf Serie A-Aufsteiger US Lecce. Gespielt wurde in der Raiffeisenarena in Brixen. Cheftrainer Thomas Reis setzte zum Großteil auf die Elf, die jüngst beim SC Paderborn startete. Die einzigen beiden Änderungen: Bruno Esser stand anstelle von Manuel Riemann im Tor und Neuzugang Ivan Ordets gab sein Debüt für den VfL in der Innenverteidigung. Glückwunsch, Ivan!

    So lief das Spiel:

    1´ Die Kugel rollt. Auf geht’s, Blau-Weiß!

    3´ 150 Sekunden auf der Uhr, schon die erste Chance für Blau-Weiß! Freistoß aus dem Halbfeld, Hofmann steigt am höchsten, gute Möglichkeit.

    7´ Nächster starker Angriff des VfL. Stafylidis wird auf seiner linken Außenbahn steil geschickt und bringt die Kugel scharf in die Mitte, Hofmann verpasst knapp.

    8´ Auch US Lecce ist in dieser Partie angekommen. Strefezza zieht aus der Distanz ab, gefährlich.

    13´ Langer Ball auf Gamboa. Unser Rechtsverteidiger ist bekanntlich pfeilschnell, aber da kommt selbst er nicht mehr ran.

    14´ Lecce geht in Führung. VfL-Debütant Ordets ist an Lecces Colombo dran, Esser hält den ersten Versuch, ist beim Nachschuss aber machtlos.

    16´ Aufpassen jetzt. Lecce nutzt das Momentum, fast das 0:2.

    17´ Jetzt ist es passiert – 0:2. Esser pariert erneut stark, dann taucht wieder Colombo auf und köpft den Abpraller ein.

    19´ Colombo beinahe mit dem Dreierpack. Ganz wichtige Phase, das Spiel nun nicht zu früh aus der Hand zu geben.

    22´ Erster verletzungsbedingter Wechsel beim VfL. Lampropoulos kommt für Ordets rein.

    26´ Sind jetzt besser drin. Holtmann setzt sich mal gegen drei Gegenspieler durch und legt dann auf Stöger ab. Schuss wird geblockt.

    27´ Colombo tankt sich abermals durch, aber Esser ist da und klärt zur Ecke!

    33´ TOOOR für den VfL! Da sind wir wieder! Stöger trifft. Richtig guter Angriff, ausgehend von Förster, der die Kugel nach vorne treibt. Gamboa flankt in die Mitte, Hofmann verlängert, Stöger netzt ein – 1:2.

    39´ Nächste starke Aktion der Blau-Weißen. Asano setzt seine Schnelligkeit ein und sieht Holtmann im Sechszehner. Lecces Keeper kommt vorher an die Kugel ran.

    42´ TOOOR für den VfL! Holtmann macht das, was er am besten kann: Traumtore schießen! Asano legt wunderbar vor und Holtmann packt den Schlenzer aus 16 Metern aus, der Ball schlägt im Winkel ein. 2:2!

    Pause: 2:2 steht es zur Pause in Brixen. Hat gedauert, bis die Blau-Weißen in die Partie kamen. Zu Beginn war zu spüren, dass unsere Abwehrreihe – die erstmals so zusammenspielte – einfach nicht eingespielt sein kann. Nach rund 25 Minuten sah das deutlich besser aus. Zwei wunderbare Angriffe vollendeten Stöger und Holtmann formschön. So kann es weitergehen!

    46´ Der Ball rollt wieder. Cheftrainer Thomas Reis bringt zur zweiten Hälfte sechs frische Spieler. Grave, Osei-Tutu, Oermann, Osterhage, Zoller und Zolba sind nun in der Partie. Zolli übernimmt die Kapitänsbinde von Toto.

    52´ Grave muss zum ersten Mal hin. Ecke von Lecce, Kopfball, den hat Grave sicher.

    54´ Helgason trifft für Lecce, aber war Abseits. Glück für Blau-Weiß.

    55´ Lattenschuss von Lecce, springt von der Unterkante raus. Wieder Glück, kein Treffer.

    60´ Lecce bleibt im Vollgas-Modus, Grave pariert glänzend!

    61´ Doppelwechsel beim VfL. Bonga und Ganvoula kommen rein, Holtmann und Hofmann gehen runter.

    64´ TOOOR für den VfL! Kaum drin, netzt Ganvoula! Schöner Steilpass in die Tiefe, Ganvoula bleibt eiskalt und erzielt die Führung für Blau-Weiß – 3:2!

    70´ Grave zeichnet sich erneut aus und hält die Führung fest!

    79´ Wir halten die Italiener momentan gut vom eigenen Tor weg, weiter so!

    85´ Nicht mehr lange zu spielen. Wir sind in den Zweikämpfen präsent, lassen kaum mehr was zu.

    88´ Förster liegt mehrere Minuten am Boden, rappelt sich auf und spielt durch.

    90´ Dürfte gleich aus sein!

    Ende: 3:2 für den VfL! Der erste Sieg in Bruneck! Wildes Spiel mit vielen Toren. Die Anfangsphase brauchten wir, um reinzukommen. Nach dem 0:2-Rückstand haben wir Nehmerqualitäten bewiesen und mit schönen Toren noch vor der Pause auf 2:2 gestellt. Der eingewechselte Ganvoula wurde schließlich mit seinem entscheidenden Treffer zum Matchwinner.

    Erstes Testspiel im Trainingslager ist rum, das zweite steht bereits in den Startlöchern. Am Samstagnachmittag laufen wir erneut in der Raiffeisenarena in Brixen auf, dann geht es gegen Serie A-Legionär Spezia Calcio (Samstag, 16. Juli, 16:30 Uhr).

    VfL Bochum 1848, 1. HZ: Esser – Gamboa, Mašović, Stöger, Losilla, Förster, Asano, Stafylidis, Holtmann, Ordets, Hofmann

    VfL Bochum 1848, 2. HZ: Grave – Osei-Tutu, Oermann, Stöger, Osterhage, Förster, Zoller, Tolba, Holtmann (61. Bonga), Lampropoulos, Hofmann (61. Ganvoula)

    Tore: 0:1, 0:2 Lorenzo Colombo (14., 17.), 2:1 Kevin Stöger (33.), 2:2 Gerrit Holtmann (42.), 3:2 Silvére Ganvoula (64.)
  7. OKM

    OKM Moderator

    Gute Unterhaltung war das…für ein Vorbereitungsspiel zu diesem Zeitpunkt erstaunlich flott und etliche Offensivszenen von beiden Seiten…und viele Hundert VfL-Fans vor Ort
    Herr Bert gefällt das.
  8. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Anmerken möchte ich noch, die beiden Innenverteidiger Tolba und Oemann aus dem Talentwerk haben - aus meiner Sicht - das Potenzial die Nachfolger von Leitsch und Bella-Kotchap zu werden.
  9. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Mag sein. Beide stehen ja noch am Anfang ihrer Karriere. Dafür macht zumindest Oermann schon einen recht stabilen Eindruck.

    Und ja, wir haben mit den beiden Abgängen in der IV mächtig an Tempo verloren. Das bedeutet, dass sich das Spiel des VfL anders als bisher organisieren muss, weil man sich auf eigenes hohes Tempo nicht verlassen kann. Andererseits kommt ja vermutlich noch ein IV dazu und so langsam ist Masovic nun auch nicht.

Diese Seite empfehlen