Frauen: Heimniederlage gegen Bocholt

Dieses Thema im Forum "Frauen und Mädels" wurde erstellt von Herr Bert, 9. Oktober 2018.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Die kleine Siegesserie des VfL Bochum 1848 ist gerissen. Gegen den Tabellenzweiten, Borussia Bocholt, gab es eine 0:1-Heimniederlage. Ein besseres Ergebnis wäre möglich gewesen, wenn in der ersten Hälfte die vorhandenen Torchancen genutzt worden wären.

    Beide Mannschaften lieferten sich auf dem Kunstrasenplatz am Vonovia Ruhrstadion zunächst einen offenen Schlagabtausch. In der 22. Minute war Mara Wilhelm im Strafraum nur durch ein Foul zu bremsen. Die ansonsten sichere Elfmeterschützin Chantal Meißner scheiterte aber an der Torhüterin. Nach 25 Minuten hatte auch der Gast die erste große Möglichkeit. Die Stürmerin lief allein auf VfL-Torhüterin Vrataric zu, die rechtzeitig aus dem Gehäuse kam und zur Ecke klären konnte. Die Bochumerinnen hatten gute Chancen durch einen 20-Meter-Schuß von Gizem Kilic, der knapp am rechten Pfosten vorbeiging (29.) und Janine Angrick, die aus kurzer Entfernung an der Bocholter Torhüterin scheiterte (31.). Auf der Gegenseite verhinderte Kristina Vrataric nach 37 Minuten einen Rückstand.

    Nach der Halbzeitpause musste der VfL frühzeitig wechseln. Janine Angrick musste verletzungsbedingt passen und wurde durch Marie Lümmer ersetzt (47.). In der Folgezeit kippte das Spiel zusehends zugunsten der Gäste aus Bocholt. In dieser Phase nahmen die Fehler in der Bochumer Mannschaft zu und die klare Linie fehlte. Trotzdem hatte das Team von Maik Büsser in der 68. Minute noch eine große Chance, doch Mara Wilhelm vergab aus kurzer Entfernung. Nur zwei Minuten später dann das spielentscheidende Tor durch einen strammen Schuss ins kurze Eck (70.). Diesem Treffer liefen die VfL-Frauen dann bis zum Abpfiff erfolglos hinterher.

    VfL Bochum 1848: Vrataric, Härle, Fölsing, Meißner, Olgemann, Heep, Angrick (47. Lümmer), Wilhelm, Vogt, L. Buczkowski (78. Özkanca), Kilic (62. C. Buczkowski)

Diese Seite empfehlen