Holen wir gegen den Jahn wichtige Punkte oder geht uns langsam die Luft aus?

Dieses Thema im Forum "Unser VfL in der Saison 2011/2012 2020/2021" wurde erstellt von BomS, 6. Mai 2021.

?

Wie endet das Heimspiel gegen Jahn Regensburg

Diese Umfrage wurde geschlossen: 9. Mai 2021
  1. Sieg

    11 Stimme(n)
    84,6%
  2. Unentschieden

    1 Stimme(n)
    7,7%
  3. Niederlage

    1 Stimme(n)
    7,7%
  1. BomS

    BomS Administrator

    JahnRegensburg-2021-ZuHause.jpg

    Liebe Freunde der überstandenen spielfreien Zeit,


    am Sonntag geht es für unseren VfL weiter. An Spieltag 32 treffen wir im vorletzten Heimspiel dieser bislang großartigen Saison auf Jahn Regensburg. Unser VfL unterlag am vergangenen Spieltag mit 1:3 (0:0) beim SV Darmstadt 98 trotz 1:0-Führung durch Tesche nach Toren von Clemens und zwei weiteren Treffern durch Dursun. Das Auswärtsspiel zuvor gewannen wir mit 2:0 (1:0) beim heimstarken 1. FC Heidenheim nach Toren von Tesche und Bockhorn. Zu Hause setzten wir uns zuvor in einem hochdramatischen Spiel gegen Hannover 96 mit 4:3 (2:1) durch. Kaiser brachte Hannover in Führung, aber zuerst Tesche und dann Holtmann drehten das Spiel noch vor der Pause, bevor Zoller nach der Pause auf 3:1 erhöhte. Ducksch und Ochs trafen wiederum zum 3:3, aber Tesche war es erneut vorbehalten, in der Nachspielzeit nach dem Ausgleich in Minute 90 den Schlusspunkt zu setzen.
    In der Tabelle sind wir auch weiterhin Erster trotz dieser Niederlage und stehen auf Platz 1 mit 57:36 Toren und 60 Punkten. Auf Platz 2 und Fürth, die ihr Nachholspiel vergangenen Mittwoch mit 3:2 gegen den SV Sandhausen gewannen, haben wir drei Punkte Vorsprung. Auf den Dritten aus Kiel, die vergangenen Dienstag die Partie in Nürnberg nachholten und dort 1:1 spielten und am Dienstag das Nachholspiel gegen den SV Sandhausen mit 2:0 gewannen, haben wir sieben Punkte Vorsprung bei noch zwei offenen Nachholspielen der Kieler, welche sie nächsten Montag gegen Hannover und nächsten Donnerstag gegen Regensburg bestreiten werden. Damit ist die Tabelle vor Spieltag 33 auch endgültig begradigt. Auf den Vierten aus Hamburg, die am Montag Trainer Thioune entließen und bei denen Hrubesch die Wende noch herbeiführen soll, haben wir acht Punkte Vorsprung bei noch neun zu vergebenden Punkten.
    Ohne große Rechenspiele hier betreiben zu wollen, können wir uns somit am Sonntag zumindest schon Platz 3 sichern, wenn wir gewinnen. Um aber die Relegation zu vermeiden, braucht es noch zwei Dreier, wenn Kiel als auch Fürth optimal punkten.
    In der Heimtabelle ist der VfL aktuell auf Platz 2 mit 32:14 Toren und 32 Punkten hinter Fortuna Düsseldorf. In der Rückrundentabelle stehen wir auf Platz 3 mit 25:19 Toren und 27 Punkten. Von den letzten 10 Spielen gewannen wir sechs Spiele bei vier Niederlagen. Verloren wurden die Spiele gegen den HSV sowie in Aue, in Paderborn und in Darmstadt. Zuletzt gab es zwei Heimsiege in Folge.
    Bester Torschütze bei uns ist Zoller mit 15 Toren. Die meisten Scorerpunkte hat Zulj, der mittlerweile auf 26 Scorerpunkte kommt und sich mit Terodde hinter Dursun zusammen Platz 2 in der Scorerliste teilt. Zulj kommt mittlerweile neben 12 eigenen Toren auf 14 Torvorlagen.

    Regensburg holt zuletzt 1:1 gegen den HSV zu Hause
    Der Jahn kam zuletzt zu einem 1:1 (1:0) gegen den HSV zu Hause. Albers‘ Führung konnte Kittel noch egalisieren. Auswärts unterlag der Jahn zuletzt mit 1:3 bei Hannover 96. In der Tabelle steht Regensburg auf Platz 14 mit 31:40 Toren und 35 Punkten und hat noch ein Nachholspiel vor der Brust. Nächsten Donnerstag muss man nach Kiel. Mit erst 35 Punkten ist Regensburg immer noch nicht gesichert, da man auf Platz 16 und Braunschweig nur fünf Punkte Vorsprung hat, während der direkte Abstieg mit Platz 17 und Osnabrück bei acht Punkten Vorsprung fast schon auszuschließen ist.
    In der Auswärtstabelle steht der Jahn auf Platz 15 mit 11:19 Toren und 14 Punkten. Erst drei Spiele in der Fremde wurden gewonnen. Einen Dreier bejubelte man in Osnabrück durch ein 1:0 an Spieltag 24, durch ein 1:0 an Spieltag 18 beim 1. FC Nürnberg und durch ein 2:0 an Spieltag 10 bei Aue. In der Rückrundentabelle steht Regensburg ebenfalls auf Platz 15 mit 10:15 Toren und 15 Punkten. Erst drei Partien wurden in der Rückrunde gewonnen. Dies waren das erwähnte 1:0 an Spieltag 24 beim VfL Osnabrück, ein 1:0 an Spieltag 23 gegen den SC Paderborn und das ebenfalls erwähnte 1:0 an Spieltag 18 beim 1. FC Nürnberg. Von den letzten 10 Spielen gewann der Jahn somit nur zwei Spiele, kam zu drei Unentschieden und verlor fünf Spiele.
    Bester Torschütze bei Regensburg ist Albers. Er kommt auf 10 Saisontore und führt mit 12 Scorerpunkten auch die interne Scorerliste an. Die meisten Torvorlagen lieferte Wekesser, der auf fünf Torvorlagen kommt. Wekesser hat außerdem die meisten Verwarnungen im Unterhaus. Er kommt auf 14 gelbe Karten.

    Nur eine Verstärkung im Winter
    Im Winter kam mit Otto ein Angreifer von der TSG Hoffenheim auf Leihbasis. Otto war in der Hinrunde noch an den 1. FC Heidenheim ausgeliehen.
    Auf der Gegenseite verließ Palacios den Jahn. Er wurde an den MSV Duisburg verliehen.

    Tom Baack spielte schon beim VfL
    Mit Tom Baack gibt es nur einen Ex-Akteur am Sonntag. Baack kickte von 2006 bis 2016 beim VfL und wechselte danach zu Regensburg. Da er in dieser Spielzeit auf nur ein Spiel bislang kommt, dürften da die Zeichen auf Abschied stehen im Sommer und die Chancen auf eine Kadernominierung recht gering sein.

    Hinspiel entscheidet der VfL mit 2:0 für sich
    Das Hinspiel gewann der VfL mit 2:0 (0:0) nach Toren von Zoller und Eisfeld. Insgesamt standen sich beide Vereine bislang neunmal gegenüber im Unterhaus. Erst dreimal gewann der VfL, zweimal teilte man sich die Punkte und viermal gewann der Jahn bei 12:14 Toren. In Bochum gewann der VfL von bislang vier Heimspielen kein einziges. Zweimal gewann der Jahn und zweimal teilte man sich die Punkte. Die einzigen Erfolge holte der VfL gegen den Jahn somit nur auswärts. Den letzten Dreier holte Regensburg in der vergangenen Spielzeit bei uns durch ein 3:2 (2:1). Stolze und Albers brachten den Jahn mit 2:0 in Führung, aber Ganvoula brachte uns heran, bevor erneut Stolze auf 3:1 erhöhte. Losillas 3:2 kam zu spät.

    Blum und Riemann fehlen dem VfL
    Mit Riemann und Blum fehlen dem VfL zwei Leistungsträger. Ansonsten fällt offenbar nur Lampropoulos aus. Eine Gelbsperre droht Tesche und Losilla. Diese Elf könnte somit auflaufen:
    Drewes – Gamboa, Bella Kotchap, Leitsch, Danilo Soares – Losilla, Tesche - Holtmann, Zulj, Bockhorn – Zoller.

    Regensburg ohne Kapitän Gimber und Ausfällen in der Verteidigung
    Bei Regensburg fehlt Kapitän Gimber aufgrund einer Gelbsperre. Verletzungsbedingt fallen Elvedi und Nachreiner aus. Eine Gelbsperre droht Besuschkow, Stolze und zum dritten Mal Wekesser. Diese Elf könnte auflaufen:
    Meyer - Saller, Palionis, Kennedy, Wekesser - Besuschkow, Moritz - Vrenezi, Makridis - Albers, Otto.

    Holen wir den wichtigen Dreier?
    Am Sonntag kann der nächste wichtige Schritt zum Aufstieg gemeistert werden. Werden wir diesen Schritt machen oder stolpern wir? Nein, ein Scheitern halte ich für unwahrscheinlich. Ich hoffe, wir gewinnen mit 3:1.
    HagenvonBochum gefällt das.
  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    2:0, und drei wichtige Punkte auf dem Weg zu panthers Planerfüllung.
  3. panther

    panther Fanclub-Mitglied

    Ich tippe dann mal auf ein 4 : 1, weil ich glaube und hoffe, dass die Spieler echt gallig sind und weil es noch keinen direkten Druck von hinten gibt.
    aniger60 gefällt das.
  4. Hoffi65

    Hoffi65 unserVfL.de User

    Der VfL gewinnt 3:1 und die Konkurrenz bleibt weiter auf Abstand.
  5. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Schön wär es ja
  6. OKM

    OKM Moderator

    Die müssen...die wollen...die machen’s kämpferisch...laufen wie blöde an...und schaffen es! Knapp und glücklich
    aniger60, Kalimero69 und Jannek gefällt das.
  7. Jannek

    Jannek unserVfL.de User

    Autosuggestion für Sportler... Ich sehe es genau so, und es ist gut, dass Reis den Herrschaften erklären wird, dass Regensburg stärker als Madrid sein wird.
  8. MarWiBo

    MarWiBo Moderator

    Es ist unser VfL. Ohne Spannung geht es dabei nicht. Wir verlieren erstmals zwei Spiele in Serie. 1:2. Und damit bleibt es bis zur letzten Minute spannend im Aufstiegsrennen.
  9. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Da möchte ich gar nicht drüber nachdenken. Ergo ziehe ich so ein Szenario nicht in Erwägung.
    aniger60 gefällt das.
  10. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    Du meinst also "Augen zu und durch"?

    Natürlich habe ich auf Sieg des VfL getippt. Aber ein ungutes Gefühl in der Magengegend bleibt einfach.
    Woran liegt das blos? An den Tipps hier im Forum kann es ja nicht liegen. Die sind eindeutig.
    Herr Bert gefällt das.
  11. Herr Bert

    Herr Bert Administrator


    An den Jahrzehnten VfL Erfahrung ? Unser Verein hat ja nunmal die latente Tendenz, Dinge die eigentlicher sicher sind, im letzten Moment noch in den Sand zu setzen.
  12. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    aniger60 gefällt das.
  13. webjogi73

    webjogi73 Administrator Mitarbeiter

    Ich sag es mal so: Wenn das Restprogramm ausreicht, um nicht aufzusteigen, haben sie es auch nicht verdient. Da macht sich doch bitte keine die Buchse vor Regensburg voll und will in 3 Monaten gegen Dortmund, Bayern & Co spielen.

    Ich verstehe schon gut, wo das herkommt. Respekt und Demut sind gut und wichtig. Aber wer aufsteigen will muss Regensburg im eigenen Stadion schlagen. Und das werden sie auch machen. Ganz Humor- & Geschmacklos: 3:0.
    aniger60 und Scheffkoch gefällt das.
  14. HagenvonBochum

    HagenvonBochum unserVfL.de User

    Mit Herz und Verstand glaube ich an einen Sieg, Sonntag.

    3 : 1
  15. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Sorry Jogi, aber mit genau dieser Einstellung ist der VfL über 10 Jahre gnadenlos gescheitert. Es muss sich sicher keiner in die Buxe machen, aber 1. kommt mit Regensburg keine Thekenmannschaft, und 2. eine Mannschaft die den VfL schon mehrfach in Bedrängnis gebracht hat.

    Ich bin jedenfalls mittlerweile ganz weit von dem " den Dorfverein müssen wir weghauen " ,entfernt.
    VfLDiaspora, aniger60 und Scheffkoch gefällt das.
  16. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    Da bin ich ganz bei Dir. Von den Spielern her, von der Qualität her ist der VfL sicher in der Lage jeden Verein der 2. Bundesliga zu schlagen. Aber nur wenn er bei jedem Gegner hellwach ist.
    Die Raute hat dies ja wieder schmerzlich erfahren müssen. Gegen die großen passable Spiele und gegen die "Luschen" die
    Punkte vergeigt.
    Dieses Lehrgeld werden auch die Uecken bezahlen wenn sie nicht alle Gegner gleich erst nehmen.
    Man muss Regensburg nicht mit Madrid vergleichen.
    Aber es gab einmal einen klugen Spruch, der auch Heute noch gelten sollte:

    DER NÄCHSTE GEGNER IST DER SCHWERSTE!!!
  17. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    In dieser 2. Liga gilt der Spruch ganz besonders. Wer den nächsten Gegner nicht respektiert und mit vollem Einsatz ins Spiel geht, hat schon verloren. Dorf- oder gar Thekenvereine gibt es in dieser Liga gar nicht. Mit ein wenig Matchglück kann jeder Verein jeden schlagen. Auch der VfL hat das in dieser Saison oft genug erlebt.

    Bislang bin ich davon überzeugt, dass unser Team das alles verinnerlicht hat. Die Niederlagen gegen Aue, Paderborn und Darmstadt sind ja auch nicht durch Lage Einstellung entstanden, sondern eher der Ausgeglichenheit der Liga geschuldet. Eine kluge Taktik gepaart mit etwas Matchglück und natürlich die Tagesform gibt sehr schnell den Ausschlag für das vermeintlich schwächere Team.

    Spiele, wie gegen 96, haben aber auch gezeigt, wie sehr sich unser Team für das gemeinsame Ziel einsetzt. Das macht optimistisch.
  18. webjogi73

    webjogi73 Administrator Mitarbeiter

    sa
    sage ich ja auch nicht. ich schreibe auch von Respekt und Demut. solche Formulierungen, wie Du sie mir hier in den Mund legst, wird es von mir nicht geben. Trotzdem bleibt: Wer in wenigen Wochen, mit vermutlich fast derselben Mannschaft, in der ersten Liga gewinnen möchte, darf nicht an dem Restprogramm scheitern..

    Das unser VfL das Potenzial hat es trotzdem zu versemmeln, weiss ich auch
    Jannek und aniger60 gefällt das.
  19. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Die Formulierung "Dorfverein" ist nicht auf Dich bezogen. Das war gängige Meinung vieler VfL - Fans, wenn es z.B. nach Sandhausen oder Heidenheim ging.
    webjogi73 gefällt das.
  20. riederwäldsche

    riederwäldsche unserVfL.de User

    Seien wir ehrlich...
    Die diesjährige Konstellation wird es für den VfL in den nächsten 10 Jahren nicht mehr geben!
    Der VfL ist zugegebenermassen bockstark, aber die vermeintlichen Favoriten spielen allesamt eine unterirdische Saison.

    Entweder man steigt dieses Jahr auf, oder vielleicht wieder am St. Nimmerleinstag. :rolleyes:
    OKM gefällt das.

Diese Seite empfehlen