Holen wir gegen die Eintracht den nächsten Dreier oder bezwingt Frankfurt uns?

Dieses Thema im Forum "Anpfiff" wurde erstellt von BomS, 21. Oktober 2021.

?

Wie endet das Spiel gegen Eintracht Frankfurt?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 24. Oktober 2021
  1. Sieg

    7 Stimme(n)
    70,0%
  2. Unentschieden

    3 Stimme(n)
    30,0%
  3. Niederlage

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. BomS

    BomS Administrator

    Frankfurt.jpg

    Liebe Freunde des nächsten Heimspiels,


    am Sonntag schließt unser VfL im Heimspiel um 19.30 Uhr gegen Eintracht Frankfurt den Spieltag ab. Erstmals dürfen alle Fans mit Dauerkarte auf ihre angestammten Plätze zurückkehren. Am 8. Spieltag holten wir einen wichtigen Dreier durch ein 1:0 (0:0) bei der SpVgg Greuther Fürth. Toto Losilla war der Schütze des goldenen Tors nach einem langgezogenen Freistoß von Löwen. Durch diesen Erfolg kletterten wir auf Platz 15 und stehen dort mit sieben Punkten bei 5:16 Toren. Im letzten Heimspiel trennten wir uns vom VfB Stuttgart mit 0:0.

    Frankfurt zuletzt mit Heimniederlage gegen Hertha BSC
    Am heutigen Abend spielte die Eintracht in der Europa League noch zu Hause gegen Olympiakos Piräus. Für diese Partie wünsche ich der SGE viel Erfolg. In der Liga unterlag die SGE zu Hause zuletzt mit 1:2 (0:1) Hertha BSC. Richter und Ekelenkamp trafen für die Hertha und Paciencia zum 1:2 vom Punkt aus. Auswärts gewann die Eintracht zuvor mit 2:1 (1:1) nach Toren von Hinteregger und Kostic bei einem Gegentreffer durch Goretzka ziemlich überraschend bei Bayern München. In der Tabelle steht Frankfurt momentan auf Platz 14 mit 9:12 Toren und erst acht Punkten. Der Erfolg in München war der erste Dreier in dieser Spielzeit bei mittlerweile bereits fünf Punkteteilungen.

    Abgang von André Silva schmerzt – Auch Trainer Hütter ist weg
    Die SGE musste zu Saisonbeginn Erfolgstrainer Hütter ersetzen, den es zu Borussia Mönchengladbach zog. Für ihn holte man Glasner von VfL Wolfsburg. Den schmerzhaftesten Abgang hatte die SGE zudem im Angriff zu vermelden. Torjäger André Silva wechselte zu Leipzig. Verstärkt hatte sich die Eintracht mit Torhüter Grahl (VfB Stuttgart) und Ramaj (1. FC Heidenheim), den Verteidigern Lenz (Union Berlin) und da Costa (war ausgeliehen an den FSV Mainz 05), den Mittelfeldakteuren Jakic (ausgeliehen von Dinamo Zagreb/Kroatien) und Lindström (Bröndby IF/Dänemark) und den Angreifern Matanovic (FC St. Pauli), Blanco (FC Valencia/Spanien), Hauge (ausgeliehen vom AC Mailand/Italien), Lammers (ausgeliehen von Atalanta Bergamo/Italien), Garcia (Jugend Villareal/Spanien), Paciencia (war ausgeliehen an Schalke 04) und Borré (River Plate/Argentinien).
    Die Eintracht verließen die Torhüter Rönnow (war bereits verliehen an Schalke 04, wurde weiterverliehen an Union Berlin), Schubert (war ausgeliehen von Schalke 04, mittlerweile Vitesse Arnheim/Niederlande) und Bördner (ausgeliehen an Viktoria Köln), die Verteidiger Willems (SpVgg Greuther Fürth), Brugger (Admira Wacker/Österreich), Otto (ausgeliehen an den Halleschen FC) und Irorere (Karlsruher SC), die Mittelfeldakteure Fahrnberger (vereinslos), Stendera (war bereits verliehen an Lok Leipzig, mittlerweile Hessen Kassel), Zalazar (war bereits verliehen an den FC St. Pauli, wurde weiterverliehen an Schalke 04) und Zuber (ausgeliehen an AEK Athen/Griechenland) sowie die Angreifer Matanovic (ausgeliehen an den FC St. Pauli), Akman (ausgeliehen an NEC Nijmegen/Niederlande), Makanda (FK Pirmasens), Jovic (war ausgeliehen von Real Madrid/Spanien) sowie Joveljic (war verliehen an den Wolfsberger AC/Österreich, mittlerweile L.A. Galaxy/USA).

    Zuletzt 2013/2014 gegen Frankfurt im Pokal
    Auf die SGE traf der VfL zuletzt 2013/2014 im Pokal und schied in Runde 2 auswärts mit 0:2 (0:2) nach Toren von Inui und Aigner in der 24. und 25. Minute aus. 2011/2012 traf man zudem zweimal im Unterhaus aufeinander. Auch diese beiden Partien entschied die SGE für sich mit einem 3:0 in Frankfurt und einem 2:0 bei uns. In der Bundesliga trafen beide Vereine zuletzt in unserer Abstiegssaison aufeinander. 2009/2010 gewann die SGE ebenfalls beide Partien durch ein 2:1 bei uns und in Frankfurt.
    Die Gesamtbilanz weist die Eintracht aber als einen der Lieblingsgegner des VfL aus und gegen die Eintracht hat der VfL eine positive Bilanz.
    Von insgesamt 60 Spielen in der Bundesliga gewann der VfL 23 Spiele bei 15 Punkteteilungen und 22 Niederlagen sowie 82:92 Toren. In Bochum gewann der VfL von 30 Heimspielen 18 Partien bei acht Unentschieden und erst vier Niederlagen sowie 50:27 Toren. Der letzte Heimsieg gelang uns in der Spielzeit 2008/2009 durch ein 2:0 (1:0) nach Toren von Hashemian und Klimowicz.

    Blum spielte bereits bei der SGE
    Nur Danny Blum hat von den aktiven Spielern eine Vergangenheit in Frankfurt, wechselte er doch direkt von Frankfurt zu Beginn der Spielzeit 2019/2020 zu uns. Auch aus unserem Staff hat ein Mitarbeiter eine Frankfurter Vergangenheit. Natürlich ist das neben Thomas Reis unser Physio Liesbrock, der für fünf Jahre bei der Eintracht arbeitete, bevor er 2020 zu uns wechselte. Und Thomas Reis? Reis kam als Jugendspieler zu der Eintracht und kickte bis zu seinem Wechsel zum VfL 1995 bei der SGE.

    Weiter ohne Tesche und Bockhorn
    Auch gegen die SGE hat der VfL weiterhin auf Tesche und Bockhorn zu verzichten. Des Weiteren fehlen auch Leitsch und Zoller. Diese Elf wäre denkbar:
    Riemann - Gamboa, Masovic, Lampropoulos, Danilo Soares - Losilla - Löwen, Rexhbecaj - Asano, Holtmann – Polter.

    Aufstellung der SGE abhängig vom EL-Spiel
    Die endgültige Aufstellung der SGE ist abhängig vom heutigen EL-Spiel. Fehlen werden aber definitiv Lenz, Barkok und Pecar. Denkbar wäre diese Elf:
    Trapp - Durm, Ilsanker, Hinteregger, Ndicka - Sow, Rode - Kamada, Kostic - Borré, Paciencia

    Was ist gegen die SGE möglich?
    Eigentlich spielt die Eintracht bislang eine Saison unter ihren Möglichkeiten. Aber mit uns im Rücken bin ich zuversichtlich, dass wir den zweiten Heimdreier holen werden durch ein 2:0.
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Oktober 2021
    Scheffkoch und OKM gefällt das.
  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Knapper Heimsieg, so ungefähr 2:1.
    OKM gefällt das.
  3. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    oder sogar so ungefähr 1:0
    oder doch besser ungefähr 3:2
    ach egal wie
    Hauptsache HEIMSIEG!!!
  4. OKM

    OKM Moderator

    Meinen Tipp könnt ihr morgen in der WAZ sehen ;)
    Jannek gefällt das.
  5. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    Bis die bei mir ist, ist das Spiel dann auch vorbei.
    Jannek gefällt das.
  6. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  7. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Glaub ich nicht. Die schreiben, soweit ich weiß, keine Vorhersagen. Auch wenn es manchmal anders scheint, Glaskugeln und Kaffeesatz nutzen die auch nicht. :cool:
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2021
  8. Jannek

    Jannek unserVfL.de User

    Ich bin gespannt. OKM als Gastautor - fänd ich cool.

    Ich selbst weiß nicht so recht. Einerseits wären Vereine wie Hertha oder in jetziger Form die Eintracht Gegner, gegen die wir Punkten können, andererseits... Es ist wirklich schwierig in der ersten Liga die Möglichkeiten einzuschätzen. Schön, dass wir schon ein paar Pünktchen haben, schön, dass wir ein Team inklusive Trainerteam und Sportchef haben, das alles gibt. Allein es kommt mir vor, als würden wir mit 'ner Möhre als Waffe einen Panzer angreifen.
    Würde mich diebisch freuen, wenn's Samstag reicht und Grüße gehen raus an Thorsten Kracht...
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2021
    Scheffkoch gefällt das.
  9. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Ich weiß ja nicht, auf welches Spiel Du Dich morgen freust, aber ich freue mich auf das Spiel am Sonntag um 19:30 Uhr, und weil das so ist, gibt es auch morgen kein Ergebnis in der WAZ. ;zwincker;
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2021
    Jannek gefällt das.
  10. riederwäldsche

    riederwäldsche unserVfL.de User

    Das Spiel der zwei Herzen in der Brust...:smilie_trink_033:
    Gibt ein Remis, was sonst?
  11. Jannek

    Jannek unserVfL.de User

    Das nennt man dann wohl Eigentor... Hast ja Recht, Bert. Übrigens, schön, dass du deinen Optimismusschnaps wieder aufgefüllt hast und 'ne Runde 2:1 ausgibst. Pessimismus steht dir einfach nicht...
    Scheffkoch und Herr Bert gefällt das.
  12. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Hattest Du nicht mal so ein zweifarbiges Herz als Avantar?
  13. riederwäldsche

    riederwäldsche unserVfL.de User

    Ja, hatte ich mal.
    Aber das ist in den unermesslichen Tiefen meiner Festplatten verschwunden.
  14. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  15. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  16. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Nicht schlecht bis jetzt. Verdiente Führung. Fast schon souveräner Defensivauftritt.
  17. MarWiBo

    MarWiBo Moderator

    Frankfurt optisch klar überlegen ohne tatsächlich direkte Torgefahr zu entwickeln. Der VfL effizient - sowohl offensiv wie defensiv. Aber auch mit Glück, dass Elvis noch nicht das Gebäude verlassen musste. Hoffen wir, dass wir vielleicht noch eins machen um mehr Ruhe zu bekommen.
  18. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Wahnsinn. 2:0 Da kann man nicht meckern.
    OKM gefällt das.
  19. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    Das 2:0 war wichtig um die Nerven zu beruhigen.
    Was der VfL an Chancen versiebt hat ist nicht auszuhalten.
    Meiner Meinung nach verdient, aber auch glücklich.
  20. riederwäldsche

    riederwäldsche unserVfL.de User

    Ist zwar etwas schmerzlich, aber am verdienten Sieg des VfL ist nicht zu rütteln. :smilie_frech_046:
    Ich vermute mal, daß Glasner nach dieser Horrorserie bei der Eintracht nicht alt wird.

    Der VfL muss beim nächsten Krisenkandidaden gleich nachlegen :kopfball:
    OKM gefällt das.

Diese Seite empfehlen