Neuer Anlauf für den Fiege Fanabend!

Dieses Thema im Forum "Der Verein" wurde erstellt von Herr Bert, 14. November 2018.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    csm_fiegefanabend01-hp-1900_df1ad6e47e.jpg

    Traditionen sind da, um sie neu zu beleben! Am 26. November findet die erste Ausgabe des rundum erneuerten Fiege Fanabends statt. Location für die „Premiere“ ist das Jago in unmittelbarer Nähe zum Schauspielhaus, in Zukunft wird der Fanabend in regelmäßigen Abständen durch die Fiege-Kneipen unserer Stadt touren. Für die Veranstaltungsreihe, an der jeweils drei bis vier Protagonisten aus der VfL-Familie und dem blau-weißen Umfeld teilnehmen werden, stehen diesmal 50 Plätze für Fans zur Verfügung!

    Bewerben kann man sich unter Angabe des Namens und der Mailadresse bis zum 23. November (18:48 Uhr) per Mail an fanabend@vfl-bochum.de. Der offizielle Part des launigen Abends geht von 19:00 Uhr (Einlass 18:48 Uhr) bis 20:30 Uhr. In diesem Zeitraum ist die Verpflegung für die Gäste im Jago kostenfrei, zur Verfügung stehen die umfangreiche Getränkepalette von Fiege sowie Mettbrötchen für die Stärkung zwischendurch. Im Anschluss kann gemeinsam das Zweitligaspiel Hamburger SV gegen Union Berlin verfolgt werden, dann allerdings auf eigene Kosten.

    Thematisch gesehen können sich die Teilnehmer im Rahmen des Fanabends auf abwechslungsreiche Gesprächsinhalte freuen. Behandelt werden interessante Dinge rund um die Bereiche „Vergangenheit“, „Gegenwart“ und „Zukunft“. Dabei geht es natürlich intensiv um den VfL, es wird aber auch gerne mal über den Tellerrand hinaus geblickt. Dazu begeben sich jeweils drei bis vier Gesprächspartner in einen regen Austausch, zu dem selbstverständlich auch die anwesenden Gäste herzlich eingeladen sind.

    Die Mitglieder der Expertenrunde geben wir jeweils kurz vor der Veranstaltung bekannt. Nur so viel: Die Protagonisten haben immer etwas zu erzählen! Um die Nähe zu den Gästen zu garantieren, ist die gesamte Kneipe ausschließlich mit Stehtischen ausgestattet. Das lädt definitiv zum Stammtischgespräch ein!

    Seid dabei, wenn der Fiege Fanabend einen neuen Anlauf nimmt. Viel Erfolg!
  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    csm_fanabend_1900_89a1c681d8.jpg

    Fiege Fanabend: Gelungenes Comeback!

    Diese Ankündigung sorgte in VfL-Fankreisen für Aufsehen: Der Fiege Fanabend nimmt einen neuen Anlauf! Ilja Kaenzig, Sprecher der Geschäftsführung, hatte bereits auf der Mitgliederversammlung angedeutet, dass das Format in neuem Gewand wieder ins Leben gerufen werden sollte. Am Montagabend war es dann soweit, im Jago, unmittelbar neben dem Bochumer Schauspielhaus, fand um 19 Uhr die „Premiere“ statt.

    Im Vorfeld der Veranstaltung konnten die VfL-Fans ihren Teilnahmewunsch platzieren, am Ende entschied das Los für insgesamt rund 80 Anhänger der Blau-Weißen, die einen der limitierten Plätze ergattern konnten. Und sie durften sich definitiv freuen! Denn die Gesprächsgäste, zur „Premiere“ bestand die Runde aus vier Hauptprotagonisten, präsentierten so einige Anekdoten aus ihrem bisherigen Leben.

    Dabei ging es natürlich um das runde Leder, und ganz besonders um den VfL. So erzählte Sebastian Schindzielorz, Geschäftsführer Sport, von seinem Weg aus Polen nach Deutschland, der Liebe zu Bochum und den schweißtreibenden, aber erfolgsversprechenden Trainingsmethoden von Felix Magath. Ilja Kaenzig, seit dem Frühjahr Sprecher der Geschäftsführung anne Castroper, sprach über seine ersten Eindrücke von der neuen Heimat, die Lehrjahre unter Manager-Ikone Rainer Calmund und gab einen Ausblick, wie sich unsere aller Lieblingssportart künftig entwickeln könnte.

    Zum Fanabend gehören natürlich vor allem die Fans. Ein ganz besonderer unter ihnen ist Fabian Budde. FaBu, so der Spitzname des gebürtigen Bochumers, begleitet die Blau-Weißen zu wirklich jedem(!) Spiel. Aber wie lässt sich das mit Job und Kontostand vereinen? Und wo bringt man 484 VfL-Schals – so viele sind in Buddes Besitz – in den eigenen vier Wänden unter? Antworten hatte der Fan auf alle Fragen parat. Nicht nur Redner aus dem direkten VfL-Umfeld waren am Start. Auf einen der Gäste durften die Teilnehmer sehr gespannt sein, und er hinterließ einen wirklich hervorragenden Eindruck: Ex-Bundesliga-Referee Thorsten Kinhöfer! Der beliebte Schiedsrichter legte selbstverständlich seine Meinung zum Thema Videobeweis dar, sprach aber auch in erfrischender Weise über kleine und etwas größere Fehler, die ihm selbst während der aktiven Laufbahn widerfahren sind.

    Natürlich durfte auch der Namensgeber des Fanabends nicht fehlen. Jürgen Fiege verteilte im Anschluss an die 90-minütige Veranstaltung, die nach diversen Wortbeiträgen auch noch in eine kurze Verlängerung ging, Präsente an alle Mitglieder der Gesprächsrunde. Und er vergaß natürlich auch nicht die Crew des Jago, die sich über den Spielball aus dem spektakulären Heimsieg gegen Erzgebirge Aue – mitsamt Autogramm von Doppeltorschütze Tom Weilandt versteht sich – freuen durfte!

    Der Fiege Fanabend ist wieder da, und wir freuen uns bereits auf die nächste Ausgabe in einer der Fiege-Kneipen im schönen Bochum!
  3. OKM

    OKM Moderator

    Ich habe gottlob nix verpasst...ich war dabei! Toller Abend!

Diese Seite empfehlen