Niederlage bei der Generalprobe

Dieses Thema im Forum "Anpfiff" wurde erstellt von Herr Bert, 1. August 2021.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Generalprobe für den VfL. Eine Woche vor dem Pflichtspielstart im DFB-Pokal gastierte mit dem FC Utrecht der nächste niederländische Vertreter im Vonovia Ruhrstadion. Über 4.000 Zuschauer sorgten dabei nach einer gefühlten Ewigkeit für echte Stadionatmosphäre. HERRLICH! Weniger herrlich war das Endergebnis, die Niederländer siegten durch einen Doppelpack von Bart Ramselaar mit 2:0 (44., 70.). Aber die Generalprobe muss ja schiefgehen, damit die Show läuft.

    So lief das Spiel:

    3‘: VfL-Fans und ihre Gesänge, wie haben wir es vermisst! Schön, dass ihr wieder dabei seid!

    6‘: Erster Abschluss der Gäste durch Kerk. Zu zentral und daher leichte Beute für Riemann.

    7‘: Auch der VfL erstmals einigermaßen gefährlich. Holtmann bricht durch und flankt scharf ins Zentrum, wo Zoller das 1:0 um einen Schritt verpasst.

    12‘: Riemann spielt Kerk den Ball in den Fuß und muss sich dann sputen, da der Angreifer nicht lange fackelt. Unser Keeper ist schnell genug, der Ball tropft aber ohnehin auf das Tordach.

    17‘: Ganz feiner Ball von Soares zu Holtmann, der ein paar Schritte geht und dann abzieht. Paes im Utrecht-Kasten lässt prallen, ist aber knapp vor dem heranstürmenden Zoller wieder am Ball.

    18‘: Und die nächste dicke VfL-Chance. Diesmal serviert Soares wunderbar für den gestarteten Asano. Der legt sich den Ball am Keeper vorbei, kriegt den Abschluss aus ganz spitzem Winkel aber nicht unter. Außennetz.

    22‘: Guter Spielzug der Gäste, Dalmau bietet sich plötzlich die gute Gelegenheit aus zentraler Position. Bella Kotchap bedrängt den Angreifer, Riemann ist zur Stelle und wehrt den Schuss zur Ecke ab. Die bringt nichts ein.

    31‘: Kerk ist der aktivste Offensivakteur der Niederländer, richtig guter Zocker. An Riemann kommt er aber auch aus der Distanz nicht vorbei.

    35‘: Die bisher beste Chance des Spiels. Soares steckt perfekt getimt durch, Pantovic taucht allein vor Paes auf, jagt die Kugel aber über den Querbalken.

    40‘: Nach Ballgewinn von Gamboa geht es über Asano flott in die Gegenrichtung. Der Japaner hat ein paar Optionen und entscheidet sich, Holtmann mitzunehmen. Der geht Risiko und zieht direkt ab, trifft das Leder aber nicht voll und stellt Paes vor keinerlei Probleme.

    44‘: Tor für Utrecht – 0:1. Ein Gastgeschenk von Riemann, der sich von Ramselaar den Ball abluchsen lässt und dann den Einschlag nicht mehr verhindern kann.

    Pause: Anständiger Auftritt des VfL, gerade offensiv sehen die Ansätze schon gut aus. Auch Utrecht sucht hier immer wieder den Weg nach vorne. Durch Riemanns unnötigen Fehler kurz vor dem Pausenpfiff geht es mit 0:1 in die Kabinen.

    46‘: Ohne personelle Änderungen geht es in die zweiten 45 Minuten.

    49‘: Gutes Auge von Bella Kotchap, der per langem Ball Holtmann findet. Der versucht sein Glück aus vollem Lauf mit dem schwachen Linken, kriegt aber keine Wucht in den Schuss.

    50‘: Die Niederländer klären eine Gamboa-Flanke vor Losillas Füße. Sein Versuch zischt am langen Eck vorbei, so viel fehlt nicht zum Ausgleich.

    55‘: Überzahlsituation nach Ballgewinn für die Gäste, die das aber äußerst unpräzise ausspielen und eine gute Chance verschwenden.

    60‘: Glanztat von Riemann, der gegen Kerk aus kürzester Distanz seinen Pranken ausfährt. Überragend gehalten und den Fehler ausgebügelt.

    61‘: Erster Wechsel beim VfL. Pantovic geht raus, Osterhage kommt.

    64‘: Boussaid ist mit einer Schiedsrichterentscheidung nicht einverstanden und donnert das Spielgerät gegen die Bande. Das gibt Gelb.

    66‘: Kleiner Ausflug von Riemann, der auch vor Angreifer Dalmau an den Ball kommt. Diesen klärt Manu aber direkt in Mahers Füße, der aus 45 Metern draufhält, den Kasten aber verfehlt.

    67‘: Doppelwechsel: Zoller und Asano runter, Ganvoula und Antwi-Adjei nun mit von der Partie.

    70‘: Tor für Utrecht – 0:2. Das geht zu einfach. Die Gäste haben reichlich Platz über rechts, den Querpass in die Mitte bringt Ramselaar im Tor unter.

    82‘: Ein weiterer Doppelwechsel: Leitsch und Holtmann verlassen den Rasen, Lampropoulos und Novothny kommen rein.

    87‘: Nochmal eine Doppelchance. Doch Tesches Schuss wird vor der Linie weggeköpft, Ganvoulas Strahl rauscht vorbei.

    89‘: Soares bleibt bis zum Schluss bissig, diesmal übertreibt er es ein wenig und holt sich eine Verwarnung.

    Ende: Die Generalprobe des VfL misslingt und endet in einer 0:2-Niederlage gegen den FC Utrecht. Sollte heute nicht sein, aber kann ja auch ein gutes Omen für den Pflichtspielstart sein.

    VfL: Riemann – Gamboa, Bella Kotchap, Leitsch, Soares – Tesche – Pantovic (61. Osterhage), Losilla – Asano (67. Antwi-Adjei), Zoller (67. Ganvoula), Holtmann

    Tore: 0:1 Ramselaar (44.), 0:2 Ramselaar (70.)

    Stimmen

    Gerrit Holtmann:
    „Es war schon ziemlich hitzig und kein normales Freundschaftsspiel. Es war ein guter Test, in dem wir auch in Führung hätten gehen können. Es ging in der ersten Halbzeit schon hin und her. Das 0:2 in der zweiten Hälfte ist aus einer Unordnung entstanden, da müssen wir die Mitte besser schließen. Daher hat Utrecht hier auch verdient gewonnen.“

    Thomas Reis: „Natürlich ist es sehr ärgerlich, wenn man die Generalprobe mit einer Niederlage beendet. Wir haben uns bewusst gute Testspielgegner ausgesucht. Utrecht ist fußballerisch eine sehr gute Mannschaft, die uns alles abverlangt hat und die letztendlich auch verdient gewonnen hat. Auch wenn die Zahl der Torchancen im ersten Durchgang noch recht ausgeglichen war. Wir haben es Utrecht mit eigenen Fehlern zu einfach gemacht, vor unser Tor zu kommen. Selbst hatten wir ein paar gute Umschaltmomente, in denen wir in Führung hätten gehen können. In der zweiten Halbzeit hatten wir ein, zwei gute Gelegenheit. Im Großen und Ganzen hat mir nicht gefallen, dass wir das Zentrum öfter mal nicht geschlossen hatten und der Gegner zu leicht durchspielen konnte. Die Tore sind sehr einfach gefallen, daran werden wir arbeiten.“
  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

Diese Seite empfehlen