Peinliche Niederlage beim Tabellenletzten

Dieses Thema im Forum "Frauen und Mädels" wurde erstellt von Herr Bert, 19. März 2019.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Die Frauen des VfL Bochum 1848 kehrten ohne Punkte aus Hauenhorst zurück. Beim Tabellenletzten, der bisher nur einen Zähler auf dem Konto hatte, gab es trotz einer 2:1-Halbzeitführung eine 2:3-Niederlage.

    Wie in den Jahren zuvor erwartete den VfL in Hauenhorst ein kampfstarker Gegner, dazu ein schwer bespielbarer Rasenplatz. Die Bochumerinnen wussten daher, dass sie an diesem Tag alles geben mussten, um erfolgreich zu sein. Doch schon in der 9. Minute musste Torhüterin Maria Luisa Grohs hinter sich greifen. Nach einem Abspielfehler im Mittelfeld nutzte der Gastgeber die Chance aus 20 Metern zur 1:0-Führung. Die Antwort folgte nur zwei Minuten später. Gizem Kilic hatte sich gut im Strafraum durchgesetzt und den 1:1-Ausgleich erzielt (11.). In der Folgezeit entwickelte sich kein schönes Fußballspiel. Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Erst nach gut einer halben Stunde ergab sich für den VfL die nächste Möglichkeit, die Gizem Kilic zur 2:1-Führung ihres Teams nutzte (32.). Nur drei Minuten später (35.) hatte Valentina Vogt die Chance auf 3:1 zu erhöhen, doch ihr Kopfball, nach schöner Vorarbeit von Julia Cipriano und Jennifer Brinkert, verpasste knapp das Ziel. Das Team von Paul Müller sah nun scheinbar wie der sichere Sieger aus, doch diese Annahme sollte böse enden. Zunächst mussten die Bochumerinnen in der 66. Minute das 2:2 hinnehmen und in der Schlussphase setzte Hauenhorst noch einen drauf und erzielte den 3:2-Führungstreffer (81.) Der VfL hatte dem nichts mehr entgegenzusetzen.

    VfL Bochum 1848: Grohs, Brinkert, Meißner, Beyer, Härle (61. Frank), Heep, Fölsing, Cipriano (85. Heithoff), Angrick, Kilic, Vogt (59. Demirönal)
    Tore: 1:0 (9.), 1:1 Kilic (11.), 1:2 Kilic (32.), 2:2 (66.), 3:2 (81.)

Diese Seite empfehlen