Robin Dutt wird neuer VfL-Cheftrainer

Dieses Thema im Forum "Profis" wurde erstellt von aniger60, 11. Februar 2018.

  1. OKM

    OKM Moderator

    Sessi macht einen sehr selbstbewussten( befreiten?) Eindruck und recht eloquent ist er auch noch. Ehrlich: das überrascht mich ein bisschen, da hatte ich ihn in einer falschen Schublade? .. :)
  2. Jannek

    Jannek unserVfL.de User

    In der Schublade Kirmiskicker, wie Podolski vielleicht? War auch meine Erinnerung an ihn als Spieler, doch er macht in den PKs eine gute Figur. Die Entscheidung für Dutt ist klug, baut sie doch auf dem Aufwind durch Butscher auf. Die Vertragsdauer bis 2019 erscheint mir ebenfalls vernünftig. Seine Antworten sind überlegt und das Mienenspiel gefasst. Ich würde mich freuen, wenn's passt und nicht allzuschnell die Hammerschläge auf Sesi niedergehen.
  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Ich vermute mal der Vertrag mit Dutt beinhaltet ein/zwei Verlängerungsoptionen, womöglich auch eine Ausstiegsklausel falls mal ein Erstligist Interesse hat, und das Verhalten, die Art und Weise von Schindzielorz hat mich auch sehr positiv überrascht.
  4. aniger60

    aniger60 Moderatorin

    Ich habe mal "Robin Dutt" bei YouTube eingegeben. Ich bin nun - nach anfänglicher Unvoreingenommenheit - etwas verunsichert. Da kommt doch viel vermeindlich Negatives
  5. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Das konnte man von fast jedem Trainer ((Toppmöller, PN, MK, GJV, Funkel usw.) bei uns lesen. Aber auch sehr namhaften (Heynckes bei S04) ist das so ergangen. Fast alle haben sich danach bravourös bei uns geschlagen, auch über mehr als 1 Saison. Der Abgang ist nie grundlos und meistens unschön, kann daher kein Kriterium sein. Vielleicht ist es ganz gut, wenn die Erwartungen nicht zu hoch gesteckt sind.
    Übrigens ist mir der "Butscher-Hype" eher unheimlich. Von einem Trend nach nur einem Spiel, das auch nur dank eines Eigentores gewonnen wurde, zu sprechen, halte ich nicht für angebracht. Da ist sogar Rasiewski besser gestartet.

    Warten wir mal die nächsten drei Spiele ab. Dann werden wir die Zusammenarbeit von Trainer umd Team beurteilen können. Jetzt wünsche ich RD erst einmal viel Erfolg beim VfL Bochum.
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2018
  6. panther

    panther Fanclub-Mitglied

    Ich werde dem Wunsch meines Sohnes folgen und wie im letzten Jahr in Heidenheim aufschlagen. Gnade Gott an die dort Auflaufenden, wenn wir nicht mit 3 Punkten belohnt werden , von mir aus auch wieder mit einem Eigentor.
  7. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Ich denke, ein Hype ist grundsätzlich nicht gut, egal für wen. Butscher hat mit seiner Art für eine gewisse Aufbruchstimmung gesorgt, ob das nun nachhaltig von Erfolg gekrönt ist werden wir sehen. Mich interessiert es auch überhaupt nicht was Herr X bei Verein Y für Probleme, oder auch keine hatte. Das gilt sowohl für Spieler als auch für Trainer und Verantwortliche. Es zählt nur was die Leute hier beim VfL abliefern. Für eine noch so erfolgreiche Vergangenheit können wir uns alle nichts kaufen, wenn es beim VfL nicht läuft.
    OKM und Scheffkoch gefällt das.
  8. hornsby

    hornsby unserVfL.de User

    Solange slyer. nicht duscht, habe ich da keine Bedenken...;-)

    Ich erhoffe mir durch Dutt vor allem Lösungvorschläge für die Spieler. Ich glaube da haperte es bei JR, das ganze Durcheinander war für die Spieler sicherlich zu viel. Mag ja sein das JR voll den Durchblick hatte, die Mannschaft hatte es nicht mehr...
    Jannek und OKM gefällt das.

Diese Seite empfehlen