Sommerfahrplan 2017 *Update* 19.07.2017

Dieses Thema im Forum "VfL - Kompakt" wurde erstellt von Herr Bert, 10. Mai 2017.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Noch ist die Spielzeit 2016/17 nicht beendet. Doch die kommende Saison wirft ihre Schatten bereits voraus. Nun stehen auch erste Eckdaten des Sommerfahrplans fest.

    Wer als Fan den Trainingsauftakt nicht verpassen möchte, sollte sich den 19. Juni freihalten. An diesem Tag bittet Chefcoach Gertjan Verbeek seine Mannschaft zum ersten Aufgalopp der neuen Saison.

    Nur zwei Tage später, am 21. Juni, steht auch das erste Testspiel auf dem Programm. Dann trifft der Zweitligist auf den amtierenden Fairplaypokalsieger des Fußballkreises Bochum. Freuen darf sich B-Ligist BW Grümerbaum. Gespielt wird um 18.30 Uhr auf dem Rasenplatz am Nordbad.

    Trainingslager im Nachbarland


    Genau eine Woche später darf sich ein zweiter Bochumer Amateurverein freuen. Am 28. Juni gastiert der VfL beim TuS Querenburg. Die Partie gegen den A-Ligisten wird um 18.30 Uhr auf der Platzanlage am Hustadtring (Westerholtstraße) angepfiffen.

    In der dritten Trainingswoche zieht es die Mannschaft dann in die Heimat des Cheftrainers. Grenznah absolviert der VfL Bochum sein diesjähriges Sommertrainingslager. Abgerundet wird das Vorbereitungsprogramm mit weiteren Testspielen bis zum Saisonstart am letzten Juli-Wochenende.

    Weitere Termine

    Auch abseits des Fußballs gibt es zwei interessante Termine. Zum einen wird Gertjan Verbeek bereits an diesem Freitag (12. Mai, 17.30 Uhr) im Rahmen eines Europa-Tages rund um die Bochumer Christuskirche an einer Talkrunde teilnehmen. Auch sein Landsmann Johan Simons, der künftige Intendant des Schauspielhauses, wird auf der Bühne sitzen und sich den Fragen des Moderators stellen.

    Am letzten Tag der VfL-Sommerpause (18. Juni) bevölkern zudem tausende Hobbysportler das Vonovia Ruhrstadion. Dann findet nämlich der erste Bochumer "Urban Trail" statt, ein 10-Kilometer-Lauf, der nicht an Sehenswürdigkeiten vorbei, sondern mitten hindurch führt. Sowohl der Startpunkt als auch die Ziellinie befinden sich am Stadion. Pünktlich um 9 Uhr geht es los; von der Heimat des VfL laufen die Teilnehmer dann u.a. in Richtung Starlight-Halle, durch den Tierpark und ins Rathaus. Von dort aus geht es weiter zum neuen Musikzentrum und zum Schauspielhaus, anschließend durch das Bermuda-Dreieck, auf das Gelände der Fiege-Brauerei (mit alkoholfreier Verkostung!) und ins Planetarium. Die letzten Meter führen wieder zurück ins Stadion, wo sich die Läufer nach einer Ehrenrunde mit einem Frühstück stärken und eine Medaille erhalten. Anmeldungen unter www.bochumurbantrail.de

    Quelle: westline.de
  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Das Ende der Spielzeit 2016/17 rückt näher, und damit auch die Vorbereitung auf die kommende Saison in den Blickpunkt. Der Trainingsauftakt zur neuen Spielzeit ist für den 19. Juni terminiert, auch die ersten Testspiele, allesamt auf Bochumer Boden, sind bereits fixiert. Das Trainingslager wird in diesem Sommer erstmals seit längerem wieder im Ausland stattfinden, wenn auch nur knapp zwei Autostunden von der Castroper Straße entfernt. Vom 3. Bis zum 8. Juli gastiert der VfL Bochum 1848 in der Heimat von Cheftrainer Gertjan Verbeek und wird im niederländischen Vaalsbroek Quartier beziehen.

    Dort wird es aller Voraussicht nach zu zwei Testspielen kommen. Schon vor Abreise nach Vaalsbroek steht ein interessanter internationaler Vergleich an, gegen den ukrainischen UEFA-Cup-Sieger und Champions-League-Dauergast Schachtar Donezk (01.07., in Dülmen). Zudem nimmt der VfL am Wochenende des 15./16. Juli an einem zweitägigen Blitzturnier in Thüringen teil, dem „Thüringer Medien Cup 2017“. Dort trifft die Mannschaft zunächst auf den FC Carl Zeiss Jena, einen Tag später auf den FC RW Erfurt. Eine Woche danach findet dann die große Saisoneröffnung rund ums Vonovia Ruhrstadion statt, in deren Rahmen ein weiteres Testspiel ausgetragen wird. Der Gegner für diese Partie steht noch nicht fest.

    Der Sommerfahrplan im Überblick:

    19.06.2017, 15 Uhr
    Trainingsauftakt
    LA-Platz am Vonovia Ruhrstadion

    21.06.2017, 18:30 Uhr
    Testspiel
    BW Grümerbaum - VfL Bochum 1848 0:21
    Bezirkssportanlage Grümerbaum,
    Am Nordbad 46a, 44805 Bochum

    24.06.2017, 16 Uhr
    Testspiel
    CSV SF Linden - VfL Bochum 1848 0:9
    Sportplatz Hasenwinkeler Str., 44879 Bochum

    28.06.2017, 18:30 Uhr
    Testspiel

    TuS Querenburg - VfL Bochum 1848 0:23
    Rasenplatz Westerholtstr., 44801 Bochum

    01.07.2017, (voraus.) 16:30 Uhr
    Testspiel

    Schachtar Donezk/UKR - VfL Bochum 1848 2:0
    TSG-Sportplatz am Grenzweg,
    Grenzweg 100, 48249 Dülmen

    03.07. - 08.07.2017

    Trainingslager in Vaalsbroek/NED
    Bilderberg Kasteel Vaalsbroek
    Vaalsbroek 1, 6291 NH Vaals, NED

    05.07.2017, 18 Uhr
    Testspiel
    Vaalsbroek
    VfL Bochum 1848 - RSC Charleroi/BEL 1:2

    08.07.2017, 13 Uhr
    Testspiel
    Vaalsbroek
    VfL Bochum 1848 - Royale Union St. Gilloise/BEL 0:0

    12.07.2017 18:30
    Testspiel

    SG Wattenscheid 09 - VfL Bochum 1848 1:6
    Wattenscheid
    Lorheide - Stadion

    14. - 16.07.2017
    Thüringer Medien Cup 2017
    15.07.2017

    FC Carl Zeiss Jena - VfL Bochum 1848 2:5
    Stadion der Freundschaft, Gera

    16.07.2017

    FC Rot-Weiß Erfurt - VfL Bochum 1848 0:6
    Volksparkstadion, Gotha

    19.07.2017, 18:30 Uhr
    Testspiel
    VfL Bochum 1848 - FC Groningen/NED wetterbedingt abgesagt
    Takko-Stadion, Am Stadion 4, 48291 Telgte

    21./22.07.2017
    Saisoneröffnung 2017/18 am/im Vonovia Ruhrstadion
    22.07.2017, 18 Uhr
    VfL Bochum 1848 - Borussia Dortmund

    28. - 31.07.2017
    2. Bundesliga Saison 2017/18, 1. Spieltag

    11. - 14.08.2017
    1. Runde DFB-Pokal 2017/18

    Die Daten werden weiterhin um Gegner, Anstoßzeiten und Orte ergänzt
    Zuletzt bearbeitet: 19. Juli 2017 um 18:55 Uhr
  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Saisoneröffnung gegen Borussia Dortmund

    Der VfL Bochum 1848 hat den Vorbereitungsspielplan um einen weiteren wichtigen Baustein ergänzen können. Zur Saisoneröffnung wird Reviernachbar Borussia Dortmund seine Visitenkarte im Vonovia Ruhrstadion abgeben. Anstoß ist am Samstag, 22. Juli 2017, um 18 Uhr.


    Bereits vor zwei Jahren gastierten die Schwarz-Gelben anlässlich der Saisoneröffnung „anne Castroper“, der VfL gewann mit 2:1. Damals stand bei der Borussia ein neuer Cheftrainer an der Seitenlinie, das wird auch dieses Mal der Fall sein: Peter Bosz kommt vom Europa-League-Finalisten Ajax Amsterdam und tritt die Nachfolge von Thomas Tuchel an. In Bochum trifft er an der Seitenlinie auf seinen niederländischen Landsmann Gertjan Verbeek.

    Die Ticketpreise und -modalitäten für das Revierderby werden zeitnah über die jeweiligen Vereinsmedien bekannt gegeben.
    Hoffi65 gefällt das.
  4. Werne-Ost

    Werne-Ost unserVfL.de User

    Wir gewinnen wieder 2:1 und gewinnen die ersten 5 Spiele und werden am Ende 5.! Könnte ich mit leben!
  5. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Wie das gegen die 09er ausgeht, ist mir Latte. Einen Start mit 5 Siegen hingegen fände ich phantastisch. Dann wird der VfL aber nicht 5er sondern landet unter den ersten 3. :cool:
  6. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Hauptsache es gibt keine Klatsche. Die Hütte wird voll, das zählt.
    Hoffi65 und Scheffkoch gefällt das.
  7. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    auftakt_729.jpg

    Trainingsauftakt anne Castroper!

    Der Ball rollt wieder rund um das Vonovia Ruhrstadion. Am Montagnachmittag bat Cheftrainer Gertjan Verbeek seine Mannschaft zur ersten Einheit der Saison. 27 Akteure tummelten sich auf dem Leichtathletikplatz. Darunter natürlich auch die beiden Neuzugänge Lukas Hinterseer und Dimitrios Diamantakos.

    Die beiden Nationalspieler – Hinterseer kommt bis dato auf 14 Einsätze für Österreich, Diamantakos auf vier Partien für Griechenland – verstärken ab sofort die Offensivabteilung der Blau-Weißen. Zwei weitere neue Gesichter konnten die Trainingskiebitze ausmachen. U19-Neuzugang Julian Tomas, der von der TSG Hoffenheim nach Bochum gewechselt ist, nahm ebenso an der Auftakteinheit teil wie seine Kollegen aus der blau-weißen A-Jugend, Ulrich Bapoh und Tom Baack. Ebenfalls frisch mit an Bord ist Christian Mollocher, der von nun an die U17 des VfL coacht und somit also auch als Co-Trainer von Verbeek fungiert.

    Auf sechs Akteure musste der Niederländer beim Aufgalopp noch verzichten. Timo Perthel, Nico Rieble, Vitaly Janelt (alle Knie) und Vangelis Pavlidis (Rücken) fehlen verletzt, Peniel Mlapa hat nach seiner Länderspielreise mit Togo noch einige Tage Urlaub, Görkem Saglam weilt bei der deutschen U19-Nationalmannschaft.

    Bereits in dieser Woche stehen die ersten Testspiele der Sommervorbereitung an. Dabei muss der blau-weiße Tross nicht weit reisen. Am Mittwoch gastiert der VfL beim Bochumer Kreisligisten BW Grümerbaum (Anstoß: 18:30 Uhr), am Samstag steigt die Partie beim Bezirksligisten CSV Linden (Anstoß: 16 Uhr), ebenfalls in der schönsten Stadt der Welt beheimatet.

    Unglücklich gestaltete sich der Zeitpunkt des Trainingsauftakts. Ursprünglich wurde die Einheit für 15 Uhr angekündigt, die Profis kamen allerdings kurzfristig bereits um 14 Uhr raus. Eine Tatsache, für die sich Sportvorstand Christian Hochstätter im Namen des Vereins anschließend entschuldigte: „Es tut mir leid für die Fans, die sich nach einigen Wochen Fußballpause auf die Mannschaft gefreut haben und nun eventuell den Trainingsauftakt verpasst haben. Zwar schreiben wir bei den Mitteilungen, die Trainingszeiten betreffend, immer dazu, dass sich kurzfristig Änderungen ergeben können, aber beim Saisonauftakt darf das nicht passieren. Es ist aber passiert und dafür können wir uns nur bei denen entschuldigen, die den Weg zur Castroper Straße umsonst gemacht haben.“
  8. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    DUDVfL_729.jpg

    Testspielauftakt: VfL läuft im Sondertrikot auf

    Die ersten Testspiele der noch jungen Vorbereitung stehen an. Zunächst gastieren die Blau-Weißen ausschließlich in der unmittelbaren Nachbarschaft. Am Mittwoch startet der VfL beim Bochumer Kreisligisten BW Grümerbaum in die Testspielwochen. Dabei wird die Elf vonne Castroper in einem Sondertrikot auflaufen – das wird übrigens auch bei den Partien gegen CSV Linden (24.06.) und TuS Querenburg (28.06.) der Fall sein.

    Dreimal können die VfL-Fans das Sondertrikot mit dem Brustflock „DU UND DEIN VfL“ also bestaunen. Noch besser: Nicht nur Zeugwart Andreas Pahl hat für die Profis einen Satz der Shirts dabei, auch die blau-weißen Anhänger können ein Exemplar des limitierten Sondertrikots mit nach Hause nehmen. Bei allen drei Partien in Grümerbaum, Linden und Querenburg wird es einen Stand geben, an dem man das Trikot für 30 Euro erstehen kann. Hinweis: Das Angebot gilt dabei nur so lange der Vorrat reicht.

    Bedeutet gleichzeitig, dass der VfL beim Vorbereitungsspiel gegen Schachtar Donezk (Sa., 01.07. in Dülmen) erstmals im neuen Dress auflaufen wird. Ausführliche Informationen zur Präsentation des neuen Trikots für die Saison 2017/18 werden am Donnerstag über die VfL-Medien veröffentlicht.
  9. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    baum_729.jpg

    21 Treffer beim blau-weißen Testspielauftakt

    Start in die Testspielwochen. Der VfL Bochum 1848 ging am frühen Mittwochabend erstmals in der noch jungen Vorbereitung in den Wettkampfmodus. Gegner war der Bochumer Kreisligist Blau-Weiß Grümerbaum. Nach 90 Minuten setzte sich die Elf von Cheftrainer Gertjan Verbeek mit 21:0 (8:0) durch. Erfolgreichster Torschütze war Sommerneuzugang Dimitrios Diamantakos, der im zweiten Durchgang sechs Treffer erzielte.

    Verzichten musste Verbeek neben den verletzten Timo Perthel, Nico Rieble, Vitaly Janelt (alle Knie) und Vangelis Pavlidis (Rücken) auch auf U19-Nationalspieler Görkem Saglam sowie Peniel Mlapa, der nach seiner Länderspielreise mit Togo noch einige Tage Urlaub genießen darf. Auch Patrick Fabian fehlte, eine leichte Viruserkrankung setzt den Capitano für ein paar Tage außer Gefecht. Insgesamt schickte das Trainerteam 22 Akteure ins Rennen mit dem Bochumer Amateurclub, der sich das Spiel gegen den VfL als Fair-Play-Pokalsieger der Vorsaison gesichert hatte.

    Vier Minuten dauerte es am Bochumer Nordbad, ehe Johannes Wurtz den Torreigen vor gut 1.000 Zuschauern eröffnete. Der Angreifer steuerte bis zum Pausenpfiff drei weitere Treffer zum Kantersieg hinzu. Auch Thomas Eisfeld zeigte sich in Durchgang eins treffsicher – drei Buden für den Zehner. Den letzten der acht Treffer vor der Halbzeitunterbrechung erzielte Lukas Hinterseer. Premierentor für den Sommerneuzugang.

    Elf frische Akteure schickte das Trainerteam nach dem Seitenwechsel ins Rennen. Und die Tore fielen weiter wie am Fließband. Besonders Dimitrios Diamantakos stach dabei heraus. Dem aus Karlsruhe gekommenen Angreifer gelangen im zweiten Durchgang ganze sechs Treffer. Für den (Tor-)Auftakt der zweiten Hälfte sorgte zunächst Stefano Celozzi, gefolgt von Ulrich Bapoh. Der spielfreudige Kevin Stöger sowie Jannik Bandowski steuerten zudem jeweils einen Doppelpack hinzu, für den letzten Treffer zeichnete sich Russell Canouse verantwortlich.

    21 Tore zum Auftakt, die Zuschauer kamen bei herrlichem Wetter auf ihre Kosten. Schon am Samstag steht der nächste Test für den VfL an, dann geht es zum Bochumer Bezirksligisten CSV Linden (Anstoß: 16 Uhr).

    VfL 1. HZ:
    Riemann – Gyamerah, Hoogland, Bastians – Losilla, Wydra – Gündüz, Eisfeld, Stiepermann – Hinterseer, Wurtz

    VfL 2.HZ:
    Dornebusch – Celozzi, Leitsch, Baack, Bandowski – Canouse, Merkel – Stöger, Bapoh, Gkaloustian – Diamantakos

    Tore:
    0:1, 0:2, 0:4, 0:7 Wurtz (4., 11., 20., 36.), 0:3, 0:5, 0:6 Eisfeld (13., 30., 32.), 0:8 Hinterseer (40.), 0:9 Celozzi (47.), 0:10 Bapoh (50.), 0:11, 0:13, 0:14, 0:15, 0:17, 0:18 Diamantakos (53., 64., 65., 66., 73., 76.), 0:12, 0:16 Stöger (62., 70.), 0:19, 0:21 Bandowski (79., 83.), 0:20 Canouse (80.)
  10. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Stadtderby: VfL testet bei der SG Wattenscheid 09

    Einen besonderen Termin wollte sich der VfL in seinem Sommerfahrplan noch freihalten. Nun steht die Planung fest. Die Blau-Weißen gastieren am 12. Juli 2017 (Anstoß: 18.30 Uhr) im Lohrheidestadion beim Regionalligisten SG Wattenscheid 09. Das stadtinterne Aufeinandertreffen steht dabei ganz im Zeichen der Tiemeyer Gruppe.

    Der offizielle Automobil-Partner des VfL Bochum 1848 präsentiert das Spiel gegen die SGW, die die Spielzeit 2016/17 in der Regionalliga West zum zweiten Mal in Folge auf dem 8. Tabellenplatz abschließen konnte.

    „Für die Fans in Bochum und Wattenscheid ist es eine super Geschichte, dass das Spiel nach der kurzfristigen Absage im Vorjahr nun stattfinden kann. Wir möchten unseren Teil zu einer tollen Veranstaltung im Lohrheidestadion beitragen“, sagt Heinz-Dieter Tiemeyer, Vorstandsmitglied der Tiemeyer Gruppe.

    09-Coach Farat Toku und seine Schützlinge starten – parallel zur 2. Bundesliga – zwischen dem 28. und 31. Juli in die neue Saison der vierthöchsten Spielklasse. Mit der Partie in der Lohrheide absolviert der VfL somit den vierten stadtinternen Testspielvergleich. Bereits in den ersten beiden Wochen der Sommervorbereitung gastiert die Verbeek-Elf bei BW Grümerbaum (21.06.), CSV Linden (24.06.) und TuS Querenburg (28.06.) innerhalb der Grenzen Bochums. Wilken Engelbracht, kaufmännischer Vorstand des VfL: „Wir freuen uns sehr auf den Test in Wattenscheid und hoffen auf viele Zuschauer im Lohrheidestadion, die das Spiel zu einem friedlichen Bochumer Fußballfest machen werden.“
  11. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Linden_729.jpg

    VfL siegt im zweiten Test mit 9:0

    Test Nummer zwei in der Sommervorbereitung für die Saison 2017/18. Der VfL Bochum 1848 trat am Samstagnachmittag beim Bochumer Bezirksligisten CSV SF Linden an. Nach 90 Minuten hieß es 9:0 für die Truppe von Cheftrainer Gertjan Verbeek. Johannes Wurtz und Tom Weilandt trafen jeweils doppelt.

    Wie schon beim Test am Mittwoch musste Verbeek neben den verletzten Timo Perthel, Nico Rieble, Vitaly Janelt (alle Knie), Vangelis Pavlidis (Rücken) und Felix Dornebusch(muskuläre Probleme) auch auf U19-Nationalspieler Görkem Saglam sowie Peniel Mlapa, der nach seiner Länderspielreise mit Togo noch einige Tage Urlaub genießen darf. Zudem fehlte auch Patrick Fabian durch eine leichte Viruserkrankung. Der Capitano steigt voraussichtlich Montag wieder voll ins Mannschaftstraining ein. Wie schon beim ersten Testspiel vor drei Tagen wechselte der VfL in der Halbzeitpause einmal komplett durch und es kamen somit 22 Spieler gegen den CSV zum Einsatz. Die Lindener hatten sich das Spiel gegen den VfL durch ihren Sieg im Kreispokal im vergangenen Jahr gesichert.

    Es dauerte dreizehn Minuten, dann war der Bann gebrochen. Neuzugang Dimitrios Diamantakos zeigte sich wie schon am Mittwoch eiskalt und stellte auf 1:0 für den VfL. Nur fünf Zeigerumdrehungen später besorgte Johannes Wurtz das 2:0. Die Nummer 9 war es auch, die drei Minuten vor der Pause mit seinem zweiten Treffer auf 3:0 erhöhte. Mit dem Pausenpfiff markierte Flügelflitzer Selim Gündüz dann noch das 4:0.

    Elf frische Akteure schickte das Trainerteam nach dem Seitenwechsel ins Rennen. Es dauerte elf Minuten ehe der erste Treffer im zweiten Durchgang fiel. Neuzugang Lukas Hinterseer setzte sich gegen zwei Bewacher durch und machte das halbe Dutzend voll. Treffer Nummer sieben besorgte nach gut einer Stunde der aufgerückte Felix Bastians mit einem schönen Schlenzer. Tom Weilandt per Doppelpack (63./73.) und Youngster Ulrich Bapoh (65.) sorgten mit ihren Toren für den 9:0-Endstand.

    Damit sahen die VfL-Fans in den bisherigen beiden Testspielen stolze 30 Treffer, Fortsetzung folgt hoffentlich. Weiter geht es für die Blau-Weißen bereits am kommenden Mittwoch. Dann gastiert die Elf von der Castroper Straße beim TuS Querenburg (Anstoß: 18:30 Uhr).

    VfL 1. HZ: Kompalla – Gyamerah, Baack, Leitsch – Canouse, Wydra – Gündüz, Eisfeld, Stiepermann – Diamantakos, Wurtz

    Vf4L 2.HZ: Riemann – Celozzi, Hoogland, Bastians, Bandowski – Losilla, Merkel – Weilandt, Bapoh, Stöger – Hinterseer

    Tore: 0:1 Diamantakos (13.), 0:2, 0:3 Wurtz (18., 42.), 0:4 Gündüz (45.), 0:5 Hinterseer (56.), 0:6 Bastians (60.), 0:7, 0:9 Weilandt (63./73.), 0:8 Bapoh (65.)
  12. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Test gegen Charleroi abgesagt

    Das für den morgigen Mittwoch (18 Uhr) angesetzte Testspiel des VfL gegen den belgischen Erstligisten RSC Charleroi kann nicht wie geplant stattfinden. Aufgrund von Sicherheitsbedenken seitens der örtlichen Behörden musste die Begegnung kurzfristig abgesagt werden.

    Der VfL Bochum 1848 befindet sich noch bis zum kommenden Samstag im Trainingslager im niederländischen Vaalsbroek.
  13. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    729x311_vflbochum.jpg

    VfL startet beim Thüringer Mediencup

    Nächste Station im Rahmen der blau-weißen Sommervorbereitung. Der VfL Bochum 1848 verbringt das anstehende Wochenende im Bundesland Thüringen. Beim Mediencup trifft die Mannschaft von Ismail Atalan auf den FC Carl-Zeiss Jena (Sa., 16 Uhr) und Rot-Weiß Erfurt (So., 15:30 Uhr).

    Dabei wird der neue VfL-Chefcoach alle einsatzfähigen Akteure mit in Richtung Osten nehmen. Am Freitagmittag bricht der blau-weiße Tross per Zug nach Thüringen auf, am Nachmittag steht vor Ort noch eine Trainingseinheit auf dem Programm. Der Mediencup an sich beginnt schließlich am Samstag. Der VfL trifft dann um 16 Uhr im Stadion der Freundschaft zu Gera auf den Drittliga-Aufsteiger Carl-Zeiss Jena. Im zweiten Spiel des Tages stehen sich Hertha BSC und Rot-Weiß Erfurt gegenüber.

    Die Atalan-Elf beschließt das Turnier dann am Sonntag mit der Partie gegen Erfurt, ebenfalls in der 3. Liga beheimatet. Gespielt wird im Volksparkstadion in Gotha, Anstoß ist um 15:30 Uhr. Parallel steigt das vierte Spiel des Wochenendes zwischen Hertha und Jena. Unmittelbar nach dem Abpfiff treten die Blau-Weißen die Heimfahrt in Richtung Ruhrgebiet an

Diese Seite empfehlen