TALENTWERK - Spieltach 3. - 5.11.2017

Dieses Thema im Forum "VfL - TALENTWERK" wurde erstellt von Herr Bert, 2. November 2017.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    23031164_1907709739493953_3487653490798508991_n.png
    aniger60 gefällt das.
  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Gucciardo und Ekincier sorgen für 2:1-Sieg der U19

    Die U19 des VfL Bochum 1848 hat am Freitagnachmittag auch ihr Auswärtsspiel beim Nachwuchs von Fortuna Düsseldorf gewonnen. Nach Toren von Sergio Gucciardo und Baris Ekincier setzte sich die Mannschaft von Trainer Dimitrios Grammozis am Ende verdient mit 2:1 durch, auch wenn die Gäste zum Schluss noch einmal zu guten Chancen gekommen waren. Damit konnte der VfL in der Tabelle der A-Junioren-Bundesliga West die Spitzenposition festigen und gegenüber der Konkurrenz, die erst am Wochenende spielt, vorlegen.

    Im altehrwürdigen Düsseldorfer Paul-Janes-Stadion fanden die Gäste aus Bochum deutlich besser in die Partie. Bereits nach wenigen Minuten zeigte sich, dass der VfL die spielbestimmende Mannschaft sein sollte, während die Gastgeber den Gegner zunächst gewähren ließen. Die erste hochkarätige Chance ging dann auf das Konto von VfL-Linksverteidiger Nico Pulver, der einen scharf hereingebrachten Freistoß von Sergio Gucciardo per Direktabnahme aufs Tor brachte und damit F95-Keeper Maduka Okoye zu einer Glanztat zwang. Vier Minuten später war der Schlussmann der Düsseldorfer dann aber machtlos: Baris Ekincier hatte sich auf der rechten Außenbahn stark durchgesetzt und dann mit viel Wucht in die Mitte gepasst, wo Gucciardo am zweiten Pfosten frei stand und zum 1:0 traf (12.).

    Auch danach blieb Bochum die bessere Mannschaft, was sich auch am Chancenverhältnis abzeichnete. Nach 21 Minuten versuchte sich Ekincier aus der Distanz, zielte aber zu hoch, zehn Minuten vor der Pause scheiterte Ulrich Bapoh am Düsseldorfer Torhüter. Erst danach wurde es vor dem Tor von VfL-Keeper Niclas Thiede, der jüngst erneut für die deutsche U19-Nationalmannschaft nominiert wurde, gefährlich: Zwei Schüsse von Alen Muharemi (38.) und Shinta Appelkamp (40.) waren für Thiede jedoch kein Problem. Eine Minute vor dem Pausenpfiff bewahrte Okoye die Fortuna dann vor dem zweiten Gegentreffer, als er einen strammen Distanzschuss von Gucciardo aus dem Winkel kratzte.

    Im zweiten Durchgang ging es zunächst so weiter wie in den ersten 45 Minuten. Die erste nennenswerte Szene war dann gleich ein absolutes Traumtor: Gucciardo hatte eine Flanke maßgenau auf Baris Ekincier geschlagen, der im Rückraum aus rund 22 Metern direkt abzog und per Volley ins linke Toreck traf (52.). „Es freut mich, dass die Jungs sich so auch für die Trainingsarbeit belohnt haben. Der Standard war einstudiert. Dass es so gut klappt, ist umso schöner“, sagte Grammozis mit einem Lachen. Doch in der Folge verlor der VfL etwas den Faden, sodass die Gastgeber immer besser ins Spiel kamen. Nach 66 Minuten konnte Thiede einen Abschluss von Düsseldorfs Bastian Kummer noch parieren, eine Minute später belohnte sich F95 dann aber für den erhöhten Aufwand. Nach einem Ballverlust tankte sich ein Fortuna-Akteur durch das Mittelfeld, überließ dann die Kugel Muhayer Oktay, der den Bochumer Schlussmann überwand (67.). Die Spielkontrolle ging jetzt an die Rot-Weißen, während der VfL seine sich bietenden Konter teilweise viel zu hektisch und ungenau ins Leere laufen ließ. So wurde es in den letzten Minuten noch einmal spannend, doch weder ein abgefälschter Schuss des eingewechselten Georgios Touloupis (89.) noch ein von Thiede entschärfter Freistoß in den Fünfmeterraum (90.+2) sorgten für den Ausgleich, sodass die Bochumer U19 den knappen Vorsprung über die Zeit retten und damit den achten Sieg im zehnten Spiel einfahren konnte.

    „Wir haben bis zur 70. Minute ein richtig gutes Spiel gemacht, waren dominant und abgezockt. Nach dem 2:0 hätte ich nicht gedacht, dass wir nochmal ins Schwimmen kommen. Nach dem Anschlusstreffer war aber klar, dass die Fortuna nochmal Lunte riecht und mit aller Kraft nach vorne spielt. Am Ende war es kämpferisch eine gute Leistung, wir haben uns diese drei Punkte sehr hart verdient“, sagte Grammozis nach dem Auswärtssieg. In der Tabelle hat das Talentwerk-Team nun 26 Zähler auf dem Konto, der Abstand zum aktuellen Zweiten FC Schalke 04 beträgt bereits sechs Punkte bei gleicher Anzahl von absolvierten Spielen. Lediglich der BVB kann aufgrund einer Partie weniger noch auf drei Punkte herankommen. Am nächsten Wochenende darf die U19 einige freie Tage genießen, weiter geht es dann am Samstag, den 18. November, mit der Partie beim Tabellenelften DSC Arminia Bielefeld.
  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    2:0 - Auch die U17 kann gegen Fortuna gewinnen

    Einen Tag nach dem 2:1-Auswärtssieg der U19 des VfL Bochum 1848 bei Fortuna Düsseldorf konnte am Samstag auch die blau-weiße U17 ihre Partie gegen die Rheinländer gewinnen. Das Team von VfL-Trainer Christian Mollocher setze sich am Ende verdient durch zwei Treffer von Dzenan Mucic mit 2:0 durch und ist in der B-Junioren-Bundesliga damit seit sechs Spielen ungeschlagen.


    In der Tabelle der höchsten Junioren-Spielklasse konnte das Talentwerk-Team damit den sechsten Platz sichern und den Abstand zum auf Rang acht stehenden Gegner aus Düsseldorf auf fünf Punkte anwachsen lassen. Den besseren Start in die Partie am Bochumer NLZ an der Hiltroper Straße fanden zunächst die Gäste aus der Landeshauptstadt, doch einen frühen Angriff der Fortuna konnte Keeper Paul Grave parieren. „Wir haben uns davon nicht verunsichern lassen und konnten dann die Spielkontrolle übernehmen“, zeigte sich Christian Mollocher zufrieden mit der Einstellung seiner Jungs. 18 Minuten waren gespielt, da wurde es zum ersten Mal gefährlich vor dem Fortuna-Kasten: Oguzhan Ayhan hatte sich in einer starken Einzelaktion über links durchgesetzt und dann mit einer maßgeschneiderten Flanke den in der Mitte freistehenden Dzenan Mucic gefunden, der aus kurzer Distanz zum 1:0-Führungstreffer einschob. „Der Treffer war verdient. Danach standen wir gut, haben das Spiel kontrolliert und in der Defensive wenig zugelassen, die Pausenführung war in Ordnung“, so der Coach.

    Im zweiten Durchgang wurde es dann etwas hektischer auf dem Rasen. „Es wurden unheimlich viele intensive Zweikämpfe geführt. Wir haben aber einen kühlen Kopf bewahrt“, meinte Mollocher. Die Gäste hatten nun etwas mehr Spielanteile, doch der VfL kam über Konter immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. „Einen unserer schnellen Angriffe aus dem Umschaltspiel haben wir dann genutzt“, freute sich der Trainer über den zweiten Treffer. Wieder war es Dzenan Mucic, dieses Mal wurde er von der linken Seite vom kurz zuvor eingewechselten Julian Franke bedient und musste erneut nur einschieben (57.). „Danach haben wir nicht mehr viel anbrennen lassen. Insgesamt war es ein verdienter Sieg“, meinte Mollocher nach Abpfiff. „Für die Jungs ist es super, dass wir zu Null gespielt haben und endlich in der Tabelle ein positives Torverhältnis haben.“

    Seit sechs Spielen ist die Bochumer U17 nun in der B-Junioren-Bundesliga West ungeschlagen, nach dem holprigen Saisonstart läuft es für die Mollocher-Elf nun also richtig rund. „Das haben wir uns hart erarbeitet. Ich muss der Mannschaft ein Kompliment machen, jeder gibt immer Vollgas und will sich aufdrängen. Die Ergebnisse der letzten Wochen sind der verdiente Lohn“, lobte der Nachwuchstrainer. Weiter geht es für die U17 in der Bundesliga erst in zwei Wochen mit dem Heimspiel gegen Arminia Bielefeld (Samstag, 18. November, 13 Uhr). Am kommenden Freitag testet der VfL zudem noch gegen den SC Fortuna Köln.

Diese Seite empfehlen