Trainerentlassungen / Verpflichtungen 2. Liga 2021/2022

Dieses Thema im Forum "Die Lage in den Ligen" wurde erstellt von Herr Bert, 9. Juli 2018.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Ole Werner tritt als Trainer von Holstein Kiel zurück

    Ole Werner ist nicht mehr Trainer von Holstein Kiel. Wie der Zweitligist am Montagabend bekanntgab, ist der 33-Jährige zurückgetreten.


    Quelle und mehr: Kicker.de
  2. BomS

    BomS Administrator

    Das ist mal eine wirkliche Überraschung.
  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Ein Rücktritt spricht ja erstmal für den Charakter eines Trainers.
    Scheffkoch gefällt das.
  4. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Sandhausen zieht die Reißleine: Kleppinger und Kulovits freigestellt

    Vier Punkte aus sieben Spielen und Platz 16 - in Sandhausen ist man nicht zufrieden mit dem Saisonverlauf und zog nun erste Konsequenzen. Die Trainer Gerhard Kleppinger und Stefan Kulovits wurden mit sofortiger Wirkung freigestellt.

    Quelle und mehr: Kicker.de
  5. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied


    ...oder er wollte einem Rauswurf zuvorkommen.:)
  6. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    ...oder er hat festgestellt das er nichts mehr bewegen kann, nimmt freiwillig seinen Hut und verzichtet auf Gage. Man weiß es nicht.
  7. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Keine 24 Stunden nach der Trennung von Gerhard Kleppinger und Stefan Kulovits hat der SV Sandhausen einen neuen Cheftrainer benannt. Alois Schwartz (54) soll die Kurpfälzer aus dem Tabellenkeller führen. Zwischen 2013 und 2016 zeichnete er schon einmal für den SVS verantwortlich, zuletzt hatte er bis Februar 2020 den Karlsruher SC betreut.
  8. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Rapp wird Trainer bei Holstein Kiel

    Holstein Kiel hat einen neuen Trainer gefunden: Marcel Rapp wechselt von der U 19 der TSG Hoffenheim zu den Störchen.

    Quelle und mehr: Kicker.de
  9. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Dotchev wird Sportlicher Leiter und Interimstrainer

    Nach dem ersten Dreier der Saison stellte Vereinspräsident Helge Leonard mit Pavel Dotchev einen neuen sportlichen Leiter vor. Der 56-Jährige stand bereits zwischen 2015 und 2017 an der Seitenlinie der Veilchen und kehrt nun in neuer Funktion ins Erzgebirge zurück.


    Quelle und mehr: Kicker.de
  10. aniger60

    aniger60 Moderatorin

    Der war doch vor 2 Wochen noch Trainer beim MSV Duisburg
  11. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Markus Anfang nicht mehr Trainer bei Werder Bremen

    Markus Anfang ist bei Werder Bremen zurückgetreten. Grund sind die laufenden Ermittlungen der Staatsanwaltschaft gegen den Trainer.

    Auch Co-Trainer Florian Junge ist wie Anfang nicht mehr länger bei Bremen im Amt. "Grund für die Entscheidung sind staatsanwaltschaftliche Ermittlungen gegen beide Trainer und die dadurch aufkommende Unruhe in und um den Verein herum", hieß es in einer Mitteilung von Werder am Samstagvormittag.

    Quelle und mehr: Kicker.de
  12. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

  13. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    Die Mannschaft ist sowieso schon verunsichert.
    Da kann man bestimmt keinen Übungsleiter gebrauchen gegen den ermittelt wird.
    Für Anfang dürfte es der Anfang vom Ende sein. Denn welcher Verein in Deutschland würde ihn jetzt noch verpflichten.
  14. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Zunächst einmal ist er wohl noch nicht rechtskräftig verurteilt. Solange gilt die Unschuldsvermutung. Dieser Schritt kommt in der Öffentlichkeit einer Vorverurteilzng gleich.
  15. OKM

    OKM Moderator

    Oder eher: ein öffentliches Schuldeingeständnis?
    So schnell zurückzutreten bei völliger Unschuld ist schon ungewöhnlich
    Herr Bert gefällt das.
  16. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Seltsam ist es schon.
  17. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    Ich denke für einen Verein ist es nicht möglich einen Übungsleiter zu verpflichten der unter Verdacht steht.
    In dieser Situation mit der Pandemie nicht machbar.
    Es dürfte rechtlich alles möglich sein, aber mir fiel sofort Christoph und seine Haarprobe ein.
  18. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Anfang hat doch um eine Vertragsauflösung gebeten, steht zumindest in dem Artikel.

  19. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    Ja, natürlich hat er um Vertragsauflösung gebeten. Theoretisch kann ihm der Verein aber auch zu diesem Schritt geraten haben.
    Da wäre dann der Schaden noch größer gewesen. Denn der Verein hätte ihn dann möglicherweise kündigen müssen.
    Es musste ja eine schnelle Entscheidung kommen.
    Ich kann mir nicht vorstellen das das Ordnungsamt nur so ins Blaue ermittelt.
    Die Vereine werden bei neuen Verträgen neue § einfügen die Regelungen unter Pandemiebedingungen berücksichtigen.
    Für alle im Verein, Spieler wie sonstiges Personal.
  20. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Aus meiner Sicht gibt es zwei Möglichkeiten:

    1. Es liegen massive Beweise gegen Anfang vor, und der Verein - inkl. Rechtsbeistand - hat Anfang zu der Vertragsauflösung geraten.

    2. Anfang hat keine Rückendeckung bekommen, und hat von sich aus geschmissen.

Diese Seite empfehlen