VfL Bochum 1848 e-Sports

Dieses Thema im Forum "VfL - Kompakt" wurde erstellt von Herr Bert, 10. November 2017.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    esports.jpg

    Gestern wurden die Gruppen für den FIFA eWorld Cup für Klubs ausgelost. Unsere VfL- eSportler Michael "MegaBit" Bittner und Daniel "Dani" Fink haben eine sehr anspruchsvolle Gruppe erwischt. Absolutes Highlight wird sicherlich das Duell mit PSG Esports. Aber auch in allen anderen Teams findet man absolute Top-Spieler, was aber bei einer Klubweltmeisterschaft auch zu erwarten ist. Leichte Spiele wird es dort nicht geben.


    Wir freuen uns auf die Spiele am 19./20.Mai2018 in Paris und sind uns sicher, dass Michael und Daniel die Farben des VfL Bochum 1848 in der französischen Hauptstadt gut vertreten werden.

    Gestern wurde bekannt, dass der Fernsehsender SPORT1 den "FIFA eClub World Cup 2018" live im Free-TV übertragen wird.
    aniger60 gefällt das.
  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    eSport.jpg

    Der VfL Bochum 1848 fährt zum FIFA eWorld Cup !

    Was für ein Tag für unserem Vfl eSportler Michael "MegaBit" Bittner heute in Amsterdam.


    Nachdem der gestrige Tag mit zwei Niederlagen endete, war MegaBit heute von Beginn an in Top-Form. Die 6.Runde der Vorrunde, die im Swiss-Cup-Format durchgeführt wurde, ging es gegen HashtagRyan. Den Engländer von der bekannten eSport-Organisation Hashtag United FC schlug er mit 6-4 (4-2 + 2-2) und sicherte sich damit vorzeitig den Einzug in die KO-Runde.

    Im letzten Vorrundenspiel ging es gegen den US-Amerikaner "RemiMartinn" um eine gute Ausgangslage für die Auslosung zur KO-Runde. Auch hier ließ Michael wenig anbrennen und holte sich mit 7-6 (4-4 + 3-2) den fünften Sieg. Mit einem Ergebnis von 5-2 Siegen warteten nun Gegner, die nur knapp mit 4-3 weitergekommen waren.

    Einer davon war Joey94. Wieder ein Spieler aus den USA, der aber für Ajax Amsterdam spielt, also quasi ein Heimspiel hatte. Dieser Gegner war nun die letzte Hürde zur Qualifikation für die offizielle FIFA18-Weltmeisterschaft.

    Michael Bittner spielte hochkonzentriert und gewann die knappen emotionsgeladenen Spiele mit 1-0 und 3-2. Damit sicherte er sich das Ticket zum FIFA eWorld Cup, der vom 02.-04.August 2018 in London stattfinden wird.

    Wir freuen uns riesig für Michael "MegaBit" Bittner über diesen großartigen Erfolg.

    Das Turnier ist aber noch nicht zuende. Morgen geht es ab 12.00 Uhr noch darum das Event auf der Xbox zu gewinnen und ein hohes Preisgeld zu erkämpfen.

    Ab Freitag ist dann Daniel "Dani" Fink gefordert, beim PS4 dasselbe zu schaffen.
    aniger60 gefällt das.
  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Der 1. Vfler der Titel gewinnt ;zwincker; Michael "Megabit" Bittner.

    Unbenannt.jpg

    Bemerkung am Rande: Ich habe heute zum ersten Mal so ein Spiel gesehen. Fast so spannend wie ein Fußballspiel.
    OKM und aniger60 gefällt das.
  4. Redeemer1848

    Redeemer1848 Fanclub-Mitglied

    Ich habe auch beide Spiele Live im Stream gesehen.
    War sehr Spannend ;-)
    OKM und aniger60 gefällt das.
  5. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Unbenannt.jpg
    aniger60 gefällt das.
  6. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    megabit_1900.jpg

    „MegaBit“ schreibt deutsche FIFA-eSport-Geschichte

    Michael "MegaBit" Bittner, eSportler des VfL Bochum 1848, hat in Amsterdam das Xbox-Turnier der "FIFA 18 Global Series Play-Offs" gewonnen – und damit deutsche FIFA-eSport-Geschichte geschrieben, denn „MegaBit“ ist der erste Deutsche FIFA-Spieler, der eines der vier größten Turniere gewinnen konnte.


    Das Turnier, welches vom 28. bis 30. Mai in der Amsterdamer Mediarena in Sichtweite zum Stadion von Ajax stattfand, wurde im Swiss-Group-Format ausgetragen. Das bedeutet, dass man sieben Spiele hat, immer gegen Spieler mit gleicher Siegeszahl antreten muss und mit vier Siegen in der KO-Runde ist.

    Michael Bittner erreichte in der Vorrunde ein hervorragendes Ergebnis mit fünf Siegen und nur zwei Niederlagen. Damit war er in der Runde der letzten 32, wo es dann um einen der 16 Qualifikationsplätze für die offizielle FIFA18-Weltmeisterschaft ging. Der FIFA eWorld-Cup findet vom 2. bis 4. August in Londen statt. Dieses wichtige Match konnte „MegaBit“ gegen Lokalmatador Ajax-Joey knapp aber verdient mit 1:0 und 3:2 gewinnen und sich somit - als einziger Xbox-Spieler eines deutschen Fußballvereins - ein Ticket nach London sichern. Die Pflicht war damit erfüllt, doch damit war der Erfolgshunger von Bittner nicht gesättigt. Am nächsten Tag ging es mit dem Achtelfinale weiter, wo Phillip "Sakul7" Vonderheide von "Fokusclan" wartete. Auch seinen Landsmann konnte Bittner mit 5:4 und 3:1 besiegen und stand somit im Viertelfinale.

    Hier ging es gegen den jungen US-Amerikaner SKC-Alekzandur, der sich ziemlich überraschend so weit nach vorne gespielt hatte. Doch „MegaBit“ ließ dem Newcomer keine Chance und gewann zweimal mit 4:2. Im Halbfinale wartete dann der nächste Lokalmatador mit Dani Hagebeuk, dem absoluten Topspieler von Ajax Amsterdam. Doch die "MegaBit-Maschine" war nicht mehr zu stoppen und Bittner siegte auch hier mit 4:1 und 4:2.

    So hatte er das Finale erreicht und hier kam es zum Duell mit „Rafsou“ von Olympique Lyon. Dieser hatte mit Barcelona-Gewinner F2-Tekkz, Manchester-Sieger MS-Dossary und dem noch amtierenden Weltmeister Gorilla gleich drei Top-Favoriten ausgeschaltet. „Rafsou“ bot „MegaBit“ dann auch einen harten Kampf. 2:0 für den VfL, dann das 2:2 und am Ende doch noch das 3:2 für Blau-Weiß. Im Rückspiel fast das gleiche Bild: Wieder eine 2:0-Führung verspielt, dann wieder das 3:2 erzielt. Doch diesmal schaffte der Franzose noch das 3:3 und warf anschließend alles nach vorne. In der 90. Minute dann aber der erlösende Konter, den Bittner zum 4:3 abschließen konnte und für großen Jubel im blau-weißen und deutschen Lager sorgte.

    Nach dem Schlusspfiff feierte ein kleines Feuerwerk den Champion von Amsterdam. Michael "MegaBit" Bittner nimmt neben dem Titel noch 35.000 Dollar Preisgeld mit nach Bochum und ist beim Xbox-Turnier des FIFA eWorld-Cups an Nummer 1 gesetzt.
    Scheffkoch und OKM gefällt das.
  7. OKM

    OKM Moderator

    Jou....toll. Hab auch den Livestream verfolgt ab Viertelfinale! Spannend und attraktiv, da zuzusehen! Glückwunsch an Michael! :)
    Scheffkoch gefällt das.
  8. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Yes, we did it! Daniel "Dani" Fink hat zwar unsere Nerven strapaziert und musste ins Elfmeterschießen, aber am Ende hat er dieses gegen ABRUCIO_BR gewinnen können. Damit der 4.Sieg und die KO-Runde bereits erreicht. Glückwunsch Dani !
    OKM gefällt das.
  9. OKM

    OKM Moderator

    Noch NIE war Amsterdam so erfolgreich für den VfL wie derzeit! :D
  10. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Interessante Info. Unsere beiden eSportler befinden sich in ähnlichen Vertragsverhältnissen wie die Profis. Das bedeutet Im Zweifel würde es sogar Ablösesummen geben. Im Falle von Megabit würde uns allerdings das gleiche Schicksal wie bei Stöger treffen. Sein Vertrag endet am 31.08.2018. Insofern war sein Sieg nicht wirklich förderlich in Bezug auf eine Vertragsverlängerung.
    OKM gefällt das.
  11. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Niklas_Raseck.jpg

    eSport: VfL nimmt Niklas Raseck unter Vertrag
    Zwei VfL-eSportler beim FIFA eWorldCup // Michael Bittner verlängert nicht

    Spielerwechsel in der VfL-eSport-Abteilung: Dem VfL Bochum 1848 eSport ist mit der Vertragsunterschrift von Niklas Raseck alias „NRaseck7“ die Verpflichtung eines absoluten Topspielers gelungen. Der 19-jährige eSport-Profi aus Recklinghausen wird ab dem 01.08.2018 das Trikot des VfL Bochum 1848 tragen.

    Raseck gilt seit Jahren als einer der konstantesten Spieler im Xbox-Bereich des FIFA-eSport. Schon als 15-Jähriger konnte er 2015 die „Virtuelle Bundesliga“ gewinnen, die offizielle Deutsche Meisterschaft der DFL. 2017 wurde er dort Zweiter, 2018 Dritter. Auch international konnte sich Niklas Raseck bereits einen Namen machen, indem er 2017 bei den FUT Regionalfinals in Madrid, der damaligen Europameisterschaft, den 3. Platz belegte. In diesem Jahr erreichte er sowohl in Barcelona als auch in Manchester das Finale der „FUT-Champions-Cups 1+2“ auf der Xbox, wo er jeweils nur dem späteren Gesamtturniersieger unterlag.

    Niklas Raseck ist ebenso wie „MegaBit98“ für den FIFA eWorld Cup 2018 (FeWC), der Weltmeisterschaft im FIFA-eSport, qualifiziert. Das Turnier findet vom 2. bis zum 4. August in London statt. Der VfL Bochum 1848 ist somit neben Manchester City der einzige Fußballklub, der dort mit zwei Spielern am Start ist.

    Michael „MegaBit98“ Bittner wird seinen auslaufenden Vertrag hingegen nicht verlängern und sich ab dem 01.09.2018 neuen Herausforderungen stellen.
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2018
  12. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    38020866_506732533100798_826283684058365952_n.jpg

    In knapp 48 Stunden ist es soweit und der FIFA eWorld Cup startet in London. Unsere beiden #meinvfl eSportlicher Michael Bittner und Niklas Raseck hoffen auf drei erfolgreiche Turniertage. Auf dem Bild könnt Ihr die Gruppen für den FeWC sehen. Michael "MegaBit" Bittner und Niklas Raseck müssen einen Platz unter den ersten vier ihrer Gruppe erreichen, um dann die KO-Runde zu erreichen, wo es dann über Kreuz (1. vs. 4., 2 vs. 3 usw.) weitergeht. Am Ende gibt es dann einen Xbox One- und einen PS4-Weltmeister, die dann gegeneinander auf beiden Konsolen im Hin- und Rückspiel den Titel des offiziellen Weltmeisters ausspielen und um ein Preisgeld in Höhe von 250.000 USD kämpfen. Wir drücken MegaBit und Niklas die Daumen.
  13. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  14. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    eSportler des VfL dominieren beim FeWC auf der Xbox !

    Der erste Tag beim FIFA eWorld Cup in London ist vorüber und nach fünf von sieben Spieltagen der Vorrunde wird das Turnier auf der XBOX ONE-Seite ganz klar von den eSportlern des VfL Bochum 1848 dominiert.

    In Gruppe A spielte Michael "MegaBit" Bittner ein perfektes Turnier und konnte seine fünf Spiele ausnahmslos gewinnen. Sein Tordifferenz dabei 36-23. Damit ist er bereits vorzeitig für die KO-Runde qualifiziert. Mit 15 Punkten und +13 Toren war er am ersten Tag der beste Spieler des gesamten Turniers.

    In Gruppe B hatte Niklas Raseck seinen ersten Auftritt im VfL- Trikot. Das schien ihn zu beflügeln, denn auch Niklas war am Ende des Tages Spitzenreiter in seiner Gruppe. Mit 12 Punkten und einem Torverhältnis von 33-22. Aufgrund der Konstellation, dass die Kontrahenten auf Platz 4 & 5 noch gegeneinander spielen, ist auch Niklas bereits vorzeitig im Xbox-Viertelfinale.

    Morgen geht es für unsere beiden eSportler weiter mit den beiden letzten Gruppenspieltagen, sowie dem Viertel- und Halbfinale auf Ihrer Konsole.

    Wer live dabei sein möchte, auf www.youtube.com/sport1 kann man den FeWC wieder ab 11.00 Uhr im Stream verfolgen.
  15. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Mehr Drama geht nicht... Im Duell der Teamkollegen vom VfL Bochum 1848 e-Sports Team gewann Niklas Raseck das Hinspiel nach Rückstand mit 3-2. Auch im Rückspiel führte unser Neuzugang früh und lag somit zwei Tore vorn. Doch Michael Bittner zeigte, dass man ihn nie abschreiben darf. Noch vor der Pause drehte er das Rückspiel auf 2-1. Mit einem Gesamtstand von 4-4 lief fast die ganze 2.Halbzeit, eher MegaBit in der 77.Minute einen Elfmeter bekam, den er verwandelte und so in Führung ging. Diese gab er nicht mehr her und zieht somit ins Xbox-Halbfinale, wo MsDossary aus Saudi-Arabien auf ihn wartet. Herzlichen Glückwunsch dazu. Kopf hoch an Niklas Raseck, der ein tolles Turnier gespielt hat. Bei Fifa19 wird wieder angegriffen..
  16. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    VfL-eSportler verpassen den großen Wurf

    Michael „Megabit“ Bittner und Niklas „Nraseck“ trafen gestern beim Fifa eWorldCup in London bereits im Xbox-Viertelfinale aufeinander. Bittner schlug den VfL-Neuzugang dabei hauchzart mit 5:4 nach Hin- und Rückspiel, im Halbfinale war jedoch auch für „Megabit“ Schluss.

    Nach hartem Kampf bezwang Bittner im VfL-internen Duell seinen Nachfolger Raseck durch einen Elfmeter kurz vor Ende des Rückspiels und zog somit ins Halbfinale der Xboxler ein. Dort wartete mit "MsDossary" aus Saudi-Arabien ein echter Superstar der Szene, der sich letztlich als zu stark für Bittner erwies. Am Ende schied er bei seinem letzten Auftritt im VfL-Trikot nach zwei Niederlagen (1:3 und 3:6) chancenlos aus.

Diese Seite empfehlen