VfL Bochum 1848 e-Sports

Dieses Thema im Forum "VfL - Kompakt" wurde erstellt von Herr Bert, 10. November 2017.

  1. BomS

    BomS Administrator

    Ich trete ab der neuen Spielzeit bei FIFA 19 auch auf der XBOX an. Mal schauen, wie ich mich so mache...
    aniger60 gefällt das.
  2. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Fink verlängert VfL-Vertrag

    Der VfL Bochum 1848 eSports und sein Topspieler Daniel Fink haben sich auf eine weitere Zusammenarbeit geeinigt. Der 22-Jährige, seit September für die Blau-Weißen am virtuellen Ball, hat ein Arbeitspapier unterzeichnet, dass bis 2020 Gültigkeit besitzt. Fink, in der Szene als „Dani_Fink“ bekannt und erfolgreich, sagt: „Ich freue mich darüber, dass ich weiterhin das VfL-Trikot tragen darf. Mit meiner für einen eSportler ungewöhnlich langen Vertragslaufzeit wollte ich für den eSport beim VfL Bochum 1848 ein Zeichen setzen. Ich fühle mich sehr wohl hier und finde die optimalen Voraussetzungen, um mich in Ruhe weiterzuentwickeln und bin mir sicher, dass wir zusammen noch tolle Erfolge feiern werden.“

    Michael Fischer, seines Zeichens Teamchef der VfL-eSports-Abteilung, ist ebenfalls hocherfreut über die weitere Zusammenarbeit: „Dani_Fink hat in der letzten Saison gezeigt, dass er auf der PS4 zu den besten 30 Spielern der Welt gehört. Man erinnere sich nur, wie knapp er die Qualifikation zum FeWC verpasst hat. Deswegen sind wir sehr froh darüber, dass solch ein Topspieler einen langfristigen Vertrag bei uns unterschrieben hat und wir bis 2020 auf dieser Konsole hochwertige Planungssicherheit haben.“
  3. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    VBL Club Championship: Diese Teams sind dabei

    Die VBL Club Championship ist das neue Turnier, das die DFL Deutsche Fußball Liga und EA SPORTS zusammen auf die Beine gestellt haben. Es ist gleichzeitig auch die Erweiterung der TAG Heuer Virtuelle Bundesliga (VBL). Teilnehmen können ausschließlich eSportler von Fußballvereinen aus der 1. und 2. Liga. Die DFL gab nun bekannt, welche 22 Klubs am Start sind.

    Anpfiff ist der 16. Januar 2019. Bis März 2019 werden insgesamt 21 Spieltage mit jeweils elf Begegnungen (zwei Spiele im Eins-gegen-eins-Modus - eines auf der PlayStation 4 und eines auf der Xbox One) absolviert.

    Die Klubs, am Ende in der Abschluss-Tabelle auf den ersten sechs Plätzen stehen, qualifizieren sich für das VBL Grand Final im Mai 2019.

    Die Teilnehmer der VBL Club Championship 2018/19 im Überblick:

    Bundesliga:
    FC Augsburg, Hertha BSC, SV Werder Bremen, Eintracht Frankfurt, Hannover 96, RB Leipzig, Bayer 04 Leverkusen, 1. FSV Mainz 05, Borussia Mönchengladbach, 1. FC Nürnberg, FC Schalke 04, VfB Stuttgart, VfL Wolfsburg.

    2. Bundesliga:
    DSC Arminia Bielefeld, VfL Bochum, SV Darmstadt 98, SpVgg Greuther Fürth, Hamburger SV, FC Ingolstadt 04, Holstein Kiel, 1. FC Köln, SV Sandhausen.

    Quelle und mehr: Kicker. eSports.
  4. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Was für ein Turnierabend. Alexander Steinmetz und Jan-Luca Bass "on fire". Erst 8-3 gegen Lokomotive Moskau und dann 7-6 gegen das hochfavorisierte Team von Fnatic mit den WM-Teilnehmern Damie Hulk und Alekzandur. Das sind dann halt "Spieler Bochumer Prägung".
    10 Punkte nach 4 Spielen. Ein Bombenstart für unsere Jungs.

    eSports.jpg
    OKM und Hoffi65 gefällt das.
  5. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Hoffi65 und aniger60 gefällt das.
  6. aniger60

    aniger60 Moderatorin

    Klasse!!! :fussball10:
    Hoffi65 gefällt das.
  7. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    teaser_tag1_546x200-1547565058.jpg

    VBL Club Championship: Diese Teams sind dabei

    Die VBL Club Championship ist das neue Turnier, das die DFL Deutsche Fußball Liga und EA SPORTS zusammen auf die Beine gestellt haben. Es ist gleichzeitig auch die Erweiterung der TAG Heuer Virtuelle Bundesliga (VBL). Teilnehmen können ausschließlich eSportler von Fußballvereinen aus der 1. und 2. Liga. Die DFL gab nun bekannt, welche 22 Klubs am Start sind.

    Die Teilnehmer der VBL Club Championship 2018/19 im Überblick:

    Bundesliga:
    FC Augsburg, Hertha BSC, SV Werder Bremen, Eintracht Frankfurt, Hannover 96, RB Leipzig, Bayer 04 Leverkusen, 1. FSV Mainz 05, Borussia Mönchengladbach, 1. FC Nürnberg, FC Schalke 04, VfB Stuttgart, VfL Wolfsburg.

    2. Bundesliga:
    DSC Arminia Bielefeld, VfL Bochum, SV Darmstadt 98, SpVgg Greuther Fürth, Hamburger SV, FC Ingolstadt 04, Holstein Kiel, 1. FC Köln, SV Sandhausen.

    Quelle und mehr: eSport.Kicker.de
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2019
    aniger60 gefällt das.
  8. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Hoffi65 gefällt das.

Diese Seite empfehlen