VfL unterstützt Westfalia Herne

Dieses Thema im Forum "Der Verein" wurde erstellt von Herr Bert, 1. Dezember 2017.

  1. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Westfalia729.jpg

    Der VfL Bochum 1848 bietet Nachbarschaftshilfe an: Die Blau-Weißen unterstützen die in Not geratene Westfalia aus Herne, die aufgrund der Renovierung am GermanFLAVOURS Park (dem ehemaligen Stadion am Schloss Strünkede) bis ins kommende Frühjahr hinein keine Möglichkeit hat, zuhause zu spielen oder zu trainieren. Vereinbart ist, dass der VfL zu einem Benefizspiel bei der Westfalia antritt, sobald der neue Kunstrasenplatz in Herne fertig gestellt ist. Bis dahin greift er dem Oberligisten finanziell unter die Arme.

    Die Situation ist vertrackt: Aufgrund von Bauverzögerungen ist Westfalia Herne derzeit heimatlos. Der GermanFLAVOURS Park wird derzeit von einem Naturrasen- in einen Kunstrasenplatz umgebaut. Allerdings verzögern sich die Arbeiten voraussichtlich bis in den Mai 2018 hinein. Für den derzeitigen Tabellenachten der Oberliga Westfalen fallen dadurch nicht nur Zuschauereinnahmen und Sponsorengelder weg, auch sportlich muss sich die Westfalia im Trainings- und Spielbetrieb neu orientieren und um eine feste Bleibe kämpfen. Für die Aufstiegsambitionen bedeutet das einen herben Dämpfer.

    Der VfL Bochum 1848 hat darum nicht lange gezögert und dem Nachbarn im Norden seine Hilfe angeboten. „Den VfL und die Westfalia verbindet mehr als bloße Nachbarschaft“, erklären die VfL-Vorstände Wilken Engelbracht und Christian Hochstätter unisono. „Nicht wenige VfL-Fans erinnern sich heute noch gerne daran, wie die Westfalia in den 70er-Jahren spontan und unkompliziert ihre Unterstützung angeboten hat und der VfL aufgrund des Umbaus vom Ruhrstadion für mehrere Spiele ans Schloss Strünkede ausweichen durfte. Jetzt haben wir die Gelegenheit, die Westfalia zu unterstützen. Für uns ist das eine Selbstverständlichkeit, schließlich ist der SCW unverschuldet in diese Lage geraten.“

    Der VfL wird den Oberligisten zunächst finanziell unterstützen, im kommenden Jahr soll es dann ein Freundschaftsspiel in Herne geben – auf dem dann neu verlegten Kunstrasen.

    Sascha Loch, der Vorsitzende von Westfalia Herne, ist entsprechend begeistert: „Die spontane Hilfsbereitschaft des VfL Bochum hat uns stark beeindruckt. Das ist echt Weltklasse! Es lässt uns für die Zukunft Hoffnung schöpfen.“
    Scheffkoch und Charly Böttcher gefällt das.

Diese Seite empfehlen