Was ist möglich für den VfL im Aufsteigerduell?

Dieses Thema im Forum "Anpfiff" wurde erstellt von BomS, 13. Oktober 2021.

?

Wie endet das Spiel in Fürth?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 15. Oktober 2021
  1. Sieg

    9 Stimme(n)
    81,8%
  2. Unentschieden

    2 Stimme(n)
    18,2%
  3. Niederlage

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    Alles überschaubar.

    Bin ich eigentlich alleine hier?
    Seit Ihr alle am Ronhof?
  2. MarWiBo

    MarWiBo Moderator

    Nein. Ich bin in Kanada. ;)
    Jannek gefällt das.
  3. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    Ich meinte auch den Rest.
    Du bist doch immer unterwegs.
  4. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    ...und ich im Nobelvorort. Das war wichtig, obwohl mir die Spielweise nicht gefällt. Oft ist das brotlose Kunst.
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2021
    Jannek gefällt das.
  5. Jannek

    Jannek unserVfL.de User

    Ich war beim Spiel eingeschlafen... Welch schönes Erwachen.
    aniger60 gefällt das.
  6. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Es gab eine recht positive Aspekte, vom 3er mal abgesehen. Welch liebliche Überraschung übrigens.
    Die Abwehr hat kaum etwas zugelassen, die Zweikampfquote war deutlich positiv. Gamboa war einer der stärksten Spieler und hat durchspielen können, Elvis ein Vorbild an Einsatzfreude und Soares vermutlich der beste Mann auf dem Platz.
  7. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Alles gut und schön, aber wenig effektiv. Hoch und weit ins Nirvana kann man mal machen, das ist aber keine vernünftige Spielweise. Überhaupt nicht gefallen haben mir die vermeintlichen Aktivposten Löwen und Polter. Eine Chance in der ersten Halbzeit ,ist auf Dauer zu wenig.
    Jannek und Scheffkoch gefällt das.
  8. Herr Bert

    Herr Bert Administrator


    Thomas Reis (Cheftrainer VfL Bochum 1848): Wir sind unheimlich glücklich, dass wir drei Punkte mitnehmen. In der ersten Halbzeit haben wir es sehr gut gemacht. Wir hatten uns vorgenommen, kompakter zu stehen, das ist uns gut gelungen. Wir hatten mit Polter eine sehr gute Gelegenheit. In der zweiten Halbzeit haben wir ein bisschen den Faden verloren, da hat es Fürth gut gemacht und wir waren nicht mehr mutig genug. Zu dieser Zeit haben wir auch das nötige Glück gehabt, kein Gegentor zu bekommen. Nach einer Viertelstunde haben wir es dann wieder besser in den Griff bekommen. Wir gehen durch ein Standardtor in Führung und hatten gute Umschaltmomente. Im Großen und Ganzen kann ich der Mannschaft nur Respekt zollen, dass sie dem Druck standgehalten haben. Wir sind froh, mit drei Punkte nach Hause zu fahren. Für „Toto“ freut es mich natürlich, dass er als unser Kapitän sein erstes Bundesligator gemacht hat.

    Stefan Leitl (Cheftrainer SpVgg Greuther Fürth): Thomas hat das Spiel gut auf den Punkt gebracht. Ich möchte noch ergänzen, dass in der ersten Hälfte ein bisschen die Klarheit in den Chancen gefehlt hat. Durch Ballbesitz hatten wir eine gute Kontrolle und haben gut strukturiert gespielt. Was gefehlt hat, war die Verantwortung zu übernehmen und den Abschluss aus 16 Metern zu suchen. Das haben wir in der Pause angesprochen. Ich fand, unsere ersten 15 Minuten in der zweiten Hälfte waren gut. Wir konnten großen Druck entwickeln. Ärgerlich ist die Standardsituation. Das wäre in meinen Augen vermeidbar gewesen. Es war ein sehr enttäuschender Nachmittag für uns.
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2021
  9. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Da bin ich bei Dir. Löwen und Polter meilenweit hinter ihren eigenen Ansprüchen. Panto hätte dem Team auf der 8 mehr genutzt. Am Ende war das Spiel aus der Abwehr zu unpräzise und recht zufällig.

    Erfreulich aber die stabile Leistung der IVs und das zumindest anfangs starke Engagement von Holtmann.
  10. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    Wirklich stark waren Soares und der Rückkehrer Gambo
    Die anderen nur Mittelmaß oder darunter
    (Polter und Löwen)
    Mit großem Einsatz wie immer Toto.
    Ich bin trotzdem zufrieden
    DIE 3 Punkte gehen anne Castroper.
  11. panther

    panther Fanclub-Mitglied

    Es war "nur" Fürth, sorry. Mit so einer Leistung in der Offensive werden wir kein weiteres Spiel gewinnen. Polter und Löwen haben hier bisher nicht überzeugt, es fehlt nach vorne an Ideen und Durchschlagskraft. Kreativität vorne fehlt extrem.

    Damit ich mich ganz unbeliebt mache auch noch einen Satz zur Abwehr: hIer hat sich definitiv das Team noch nicht gefunden, Reis bringt immer wieder andere Alternativen, weil er sieht, dass es wackelt. Ich hoffe sehr, dass Gamboa genauso weitermacht wie wir ihn kennen, dann ist diese Seite wenigstens stabiler.

    Ich hoffe sehr, dass viel Kopfsache war, denn dann sollte sie alle die Schippt drauflegen, denn diese 3 Punkte waren extrem wichtig, um ein wenig ruhiger arbeiten zu können. Also geniessen wir es und hoffen auf einen Folgesieg gegen die Eintracht.
  12. Slyer.

    Slyer. Fanclub-Mitglied

    Da sind heute einige Steine vom Herzen gefallen, als unser Capitano eingenickt hat.

    Wie soll sich einer erfolgreiche Abwehr auch finden, wenn sich im ersten Spiel der Abwehrchef (Leitsch) im zweiten der gesetzte Rechtsverteidiger (Gamboa) verletzt und dann Formschwächen (Bockhorn in Köln) eintrudeln? Vom Totalausfall des Bayernsspiel rede ich nicht, aber seit dem VfB scheint sich die Defensive gefangen zu haben (Leipzig lasse ich auch außen vor).

    Und diese Abwehr wird gegen Frankfurt genauso gefordert sein wie gegen Leipzig.

    Jetzt erstmal tief durchatmen und freuen, dass unser VfL mal seiner Sache untypisch agiert hat und Fürth nicht dem ersten Heimsieg in der Bundesliga geliefert hat.
  13. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    Wir sollten wirklich uns über die Punkte freuen.
    Nächstes Wochende fängt das Spiel auch wieder mit einem 0:0 an.
    Ganz so schwarz sehe in nun nicht.
    Aber ich bin mir bewusst das Sesi nicht mit einer gefüllten Brieftasche shoppen kann.
    Der VfL muss das nehmen was er bezahlen kann. Denjenigen der bereit ist für wenig Geld für den VfL zu ackern.
    Als positiv in diesem Sinne sehe ich Soares, Holtmann, Bockhorn und natürlich Gamboa.
    Aber ich kann auch von denen nicht verlangen das sie jeden Spieltag Bundesliga-Höchstleistungen bringen.
    Bei den positiven Einkäufen habe ich noch einen ganz wichtigen Spieler vergessen, der seit 10 Jahren für den VfL alles gibt. Natürlich den Capitano.
    Scheffkoch und Jannek gefällt das.
  14. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Zur Abwehr: TR hat Trainingsleistungen honoriert und zwar erfolgreich. Es sollte allen klar sein, dass solche Entscheidungen die Trainingsqualität fördern und damit alle Spieler verbessern. So sind ja nicht nur Lampro sondern auch Masovic und Pantovic ins Team gekommen. Jeder hat die realistische Chance, sich in die Startelf zu spielen. Das ist ein wichtiges, weil leistungsförderndes Signal an den gesamten Kader.

    Und: "...es war nur Fürth.."
    So etwas ähnliches ist Stefan Leitl in der PK auch gefragt worden. "Gegen wen wollt ihr denn noch gewinnen?" Da ging es um den VfL. Genauso wie Leitl könnte ich Dir antworten, nämlich dass Fürth das vermutlich spielstärkste Team in Liga 2 gestellt hat, somit zu Recht aufgestiegen ist und Teams wie den HSV, Kiel, 96, Nürnberg, Düsseldorf, St.Pauli und Heidenheim auf die Plätze verwiesen hat. Da spielt nicht irgendwer, der von allen anderen nur die Hucke voll bekommt. So richtig hoch verloren, z.B. 7:0 haben die noch nicht.

    Am Ende sehe ich eine deutliche Steigerung im Defensivverhalten und in der Zweikampfführung, aber auch noch erhebliche. Wenn nicht entscheidende Defizite im Offensivspiel. Aber in dem Punkt sind wir uns ja alle einig.

    Es sollte aber auch allen klar sein, dass die Qualität unseres Teams eher im unteren Drittel der Liga liegt und daran sollten sich unsere Erwartungen orientieren. Für den VfL geht es allein darum, mit aller Kraft die Liga zu halten. Danach sehen wir weiter.
    Jannek gefällt das.
  15. Jannek

    Jannek unserVfL.de User

    Ein dreckiger Sieg, bei dem Thomas Reis während der PK nach dem Spiel sicherlich sehr viel Mitleid mit seinem Kollegen hatte. Unserer Angriff muss definitv mehr Druck entwickeln. Es ging fast nur über links (Holtmann). Aber sieben Punkte sind im Sack und das ist letztlich das, was zählt. Polter wurde extrem gut verteidigt. Da lagen gerne mal ein, zwei Fürther buchstäblich auf ihm herum...
    Scheffkoch gefällt das.
  16. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Ich denke auch beim VfL können sich die Profis zwei warme Mahlzeiten am Tag erlauben. Der Etat beläuft sich aktuell auf rund 22 Millionen Euro. Bei 30 Profis sind das durchschnittlich rund 700.000 pro Spieler, sicherlich gibt es ein entsprechendes Gefälle. Der eine bekommt mehr und der andere weniger.
  17. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    Aus der Fansicht betrachtet sieht das so aus. Das verstehe ich.
    Aber für so ein Trinkgeld würde sich bei manchen Vereinen in Deutschland ein Spieler noch nicht mal auf die Bank setzen.
    P.: Natürlich finde auch ich, das man bei einem solchen Gehalt nicht an der Armutsgrenze lebt.

    Was passiert denn wenn ein Verein ABK das fünffache dessen bietet? Da muss man starke Nerven haben um nicht gleich "Ja" zu sagen.
  18. Hoffi65

    Hoffi65 unserVfL.de User

    Wie man so schön sagt, dreckige drei Punkte. Jetzt aber zu sagen, dass wir so kein weiteres Spiel gewinnen, halte ich für ziemlich übertrieben. Klar, die Effektivität der Offensive lässt zu wünschen übrig, aber welchen Spieltag haben wir? Stehen wir über oder unter dem Strich? Genau.
    Also Ball flach und Frankfurt ist auch nicht gerade eine weltklasse Mannschaft.
  19. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Charly, ich laufe nicht mit Tomaten auf den Augen rum. Ich weiß sehr wohl, dass der VfL keine Topverdiener des deutschen Fußballs beschäftigt, genauso wenig, wie der VfL nicht die Topspieler des deutschen Fußballs beschäftigt.

    Ob Bella-Kotchap tatsächlich das Vierfache verdienen könnte, wage ich massiv zu bezweifeln. Ich glaube längst nicht mehr alles, was von den Medien kolportiert wird. Siehe Ganvoula.
    Hoffi65 und OKM gefällt das.
  20. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

    Naja, das Vierfache habe ich nicht aus den Medien sondern war von mir geschätzt.

    Ich höre gerade Radio. Da geht im Moment Vizekusen gerade baden.
    Vor zwei Stunden noch von der Tabellenführung und jetzt müssen sie alles aufbieten
    um nicht Zweistellig zu verlieren.
    Und bei den beiden ist das Gehaltsgefälle lange nicht so groß wie
    Bayern-Bochum oder Bayern-Heidenheim.
    Scheffkoch gefällt das.

Diese Seite empfehlen