Werden wir uns gegen Stuttgart über Punkte freuen oder bleiben wir im Keller stecken?

Dieses Thema im Forum "Anpfiff" wurde erstellt von BomS, 23. September 2021.

?

Wie endet das Heimspiel gegen Stuttgart?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 25. September 2021
  1. Sieg

    7 Stimme(n)
    77,8%
  2. Unentschieden

    1 Stimme(n)
    11,1%
  3. Niederlage

    1 Stimme(n)
    11,1%
  1. BomS

    BomS Administrator

    VfBStuttgart-2122-ZuHause.jpg

    Liebe Freunde des überstandenen Ausflugs nach München,


    am Sonntag trifft unser VfL an Spieltag 6 um 15.30 Uhr im dritten Heimspiel der Spielzeit auf den VfB Stuttgart. Am vergangenen Wochenende unterlagen wir beim FC Bayern München mit 0:7 (0:4) und kassierten die höchste Niederlage in der Vereinsgeschichte. Im Heimspiel zuvor unterlagen wir Hertha BSC mit 1:3 (0:2) und sind seit drei Pflichtspielen sieglos. In der Tabelle rutschten wir nach dieser historischen Niederlage erstmalig in dieser Spielzeit unter den Strich und gehen als Tabellen-17. mit 4:13 Toren und drei Punkten in Spieltag 6.

    Stuttgart zuletzt mit 1:3-Niederlage gegen Leverkusen
    Der VfB Stuttgart unterlag zu Hause zuletzt Bayer Leverkusen mit 1:3. Auswärts trennte sich Stuttgart zuvor mit 1:1 von Eintracht Frankfurt. Die Schwaben gewannen nur ihr erstes Saisonspiel und sind seitdem sieglos. In der Tabelle steht der VfB auf Platz 14 mit 9:12 Toren und vier Punkten.

    Kader verjüngt mit Neuzugängen
    Der VfB setzte auch in dieser Transferperiode weiterhin auf die Jugend und verstärkte sich mit Spielern, die im Durchschnittalter nur 20,5 Jahre alt waren. Für das Tor holte man Müller (FSV Mainz 05, war zuvor verliehen an den SC Freiburg), die Verteidigung wurde verstärkt mit Ito (ausgeliehen von Jubilo Iwata/Japan), für das Mittelfeld kamen Nartey (war verliehen an den SV Sandhausen), Millot (AS Monaco/Frankreich), Beyaz (Fenerbahce Istanbul/Türkei) sowie Ahamada (ausgeliehen von Juventus Turin/Italien) und für die Offensive kamen Faghir (Vejle BK/Dänemark), Führich (SC Paderborn) und Marmoush (VfL Wolfsburg, war zuvor an den FC St. Pauli verliehen).
    Den VfB verließen auf der Gegenseite die Torhüter Kobel (Borussia Dortmund) und Grahl (verliehen an Eintracht Frankfurt), die Verteidiger Maffeo (RCD Mallorca/Spanien, war dorthin bereits verliehen), Kaminski (Schalke 04), Aidonis (verliehen an Dynamo Dresden) und Awoudja (WSG Tirol/Österreich, war zuvor bereits an Türkgücü München verliehen), die Mittelfeldakteure Mack (Uijpest FC/Ungarn) und Castro (noch vereinslos) und die Offensivspieler Gonzalez (AC Florenz/Italien) und Churlinov (verliehen an Schalke 04).

    Bilanz spricht für den VfB
    Die Bilanz spricht wettbewerbsübergreifend leider mal wieder für den Gegner. Zuletzt trafen der VfL und der VfB in der zweiten Bundesliga in den Spielzeiten 2016/2017 und 2019/2020 aufeinander. Von den vier Partien gewann beide Partien in der Spielzeit 2019/2020 mit 2:1 zu Hause bzw. mit 1:0 in Bochum der VfB und 2016/2017 teilte man sich in beiden Spielen die Punkte mit 1:1. Davor kreuzten sich die Wege zweimal im Pokal. In der Saison 2014/2015 gewann der VfL sein Heimspiel mit 2:0 in Runde 1, während sich der VfB 2012/2013 mit gleichem Resultat im Viertelfinale zu Hause gegen uns durchsetzte.
    In der Bundesliga trafen beide Vereine zuletzt 2009/2010 aufeinander. Das Rückspiel in Bochum gewann der VfB mit 2:0, das Hinspiel in Stuttgart endete mit 1:1. Insgesamt stand man sich bislang 64mal gegenüber im Oberhaus. 15mal gewann der VfL, 16mal teilte man sich die Punkte und 33mal gewann der VfB bei 80:113 Toren. In Bochum sieht die Bilanz aber rosiger aus. Von 32 Heimspielen gewann der VfL 11 Partien bei 11 Unentschieden und 10 Niederlagen sowie 42:35 Toren. 2007/2008 teilte sich der VfL letztmalig die Punkte mit dem VfB durch ein 1:1. Der letzte Heimsieg gelang uns 2004/2005 durch ein 2:0. Misimovic und Lokvenc trafen damalig.

    Zwei Spieler mit ehemaliger Vergangenheit in beiden Reihen
    Mit Asano weist nur ein Spieler eine ehemalige Vergangenheit beim Gegner auf. Asano war beim VfB von 2016 bis 2018 unter Vertrag. Auf der Gegenseite spielt mit Chris Führich ein Akteur, der bei uns in der U17 von Januar 2015 bis Juni 2015 spielte.

    Auf wen kann Reis diesmal setzen?
    Reis scheint offenbar in der Verteidigung nochmals umzuplanen und für Lampropoulos Masovic auflaufen zu lassen. Zur Verfügung stehen ihm aber am Sonntag definitiv weder Grave noch Gamboa, Leitsch oder Zoller. Diese Elf könnte auflaufen:
    Riemann - Stafylidis, Bella Kotchap, Masovic, Danilo Soares - Losilla, Rexhbecaj - Bockhorn, Löwen, Holtmann – Polter.

    Matarazzo kann wieder auf Abwehrchef Anton setzen
    Matarazzo kann nach abgesessener Rotsperre wieder auf Anton setzen in der Verteidigung. Verletzungsbedingt verzichten muss er hingegen auf Egloff, Ahamada, Cissé, Faghir, Förster, Kalajdzic, Sankoh und Silas. Diese Elf könnte auflaufen:
    Müller - Mavropanos, Anton, Kempf - Massimo, Mangala, Endo, Sosa - Klimowicz, Coulibaly – Marmoush.

    Wie endet das Spiel am Sonntag?
    Der VfB liegt uns zwar nicht, aber das sollte am Sonntag nicht ausschlaggebend sein. Ich erhoffe mir nach dem Bayern-Spiel eine Antwort und hoffe, dass wir 2:1 gewinnen werden.
  2. Charly Böttcher

    Charly Böttcher Fanclub-Mitglied

  3. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Was heisst hier: "liegt uns nicht!"? Ich denke wir spielen gegen eine junge, schnelle wie technisch starke Mannschaft, die sich noch findet und dies hoffentlich noch nicht abgeschlossen hat. Auch müssen sie auf eine Menge Qualität verzichten. Für mich kommt da eine Wundertüte, die uns hoffentlich kein blaues beschert.

    Liegt uns nicht? Gegen unser Team haben die noch nicht gespielt. Zumindest nicht in der Formation. Wir werden sehen.
    Zuletzt bearbeitet: 24. September 2021
  4. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Ich glaube wir werden wieder unseren erfolgreichen VfL sehen. Die Jungs haben den Kopf gewaschen bekommen. Heimsieg.
  5. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  6. Jannek

    Jannek unserVfL.de User

    Jetzt, nach der Feuertaufe wird sich zeigen, ob wir mit unseren Mitteln (alle für einen, einer für alle und so...) gegen durchschnittliche Erstligaklubs bestehen können. Es würde mich sehr freuen, allein der Herbst schickt mir so ein melancholisches Gefühl...
    aniger60 gefällt das.
  7. aniger60

    aniger60 Moderatorin

    immerhin ist der Blues im letzten Jahr ausgeblieben.

    Dennoch:

    Ich tippe nichts und hoffe ALLES !
  8. riederwäldsche

    riederwäldsche unserVfL.de User

    Es ist vielleicht etwas anmassend, aber: Ein Sieg gegen den VfB sind fast schon Pflichtpunkte.
  9. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Kannze ruhig schreiben. Das hat mit Heimspiel zu tun und gilt hier gegen jeden Gegner. Mit unseren Fans im Rücken kann unser Team am ehesten Ihr Spiel aufziehen und die Punkte gegen den Abstieg einfahren. Auswärts ist das deutlich schwieriger. Das heisst jetzt nicht, dass sie nicht auch auswärts punkten sollen.
  10. MarWiBo

    MarWiBo Moderator

    Mein Tipp: 0:3
  11. BomS

    BomS Administrator

    Autsch. Das ist negativ oder realistisch.

    Grüße aus Block Q.
  12. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

  13. BomS

    BomS Administrator

    Engagierte und ordentliche Leistung bislang. Hat viel vom Hertha-Spiel bis auf die Fehler hinten.
  14. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Und noch kein Gegentor. Weil hinten nix zugelassen. Hoffentlich behalten sie die Geduld uns stehen hinten souverän. Vielleicht hilft vorne dann der liebe Gott.
  15. Herr Bert

    Herr Bert Administrator

    Hoffentlich wird unsere Offensivabteilung nicht zum "Ligakiller". Viel zu oft werden die falschen Entscheidungen getroffen. Was ist nur aus den Standards geworden. In der vergangenen Saison eine Waffe und nü? Nix mehr.
  16. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Wir haben schnelle Aussen. Die muss man jetzt nur effizient nutzen. Leider verpuffen die Flankenläufe meist.
  17. OKM

    OKM Moderator

    Immerhin nicht viel zugelassen und den freien Fall verhindert. Abwehr und Abwehrverhalten aller heute sehr stark ! Masovic überrascht mit überragendem Spiel! So ist er gesetzt als Innenverteidiger!
    Gute Außenstürmer allerdings ohne Abnehmer. Polter technisch schlimm, was dem alles wegprallt und er versiebt, OMG….da sollten Ganvoula und Nowothny endlich Chancen bekommen
    Irgendwann müssen natürlich mehr Punkte her:colbert:
    Zuletzt bearbeitet: 26. September 2021
  18. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Nun ja Mattes. Wirst Geduld haben müssen. Jetzt kommen 2 Auswärtspartien.
  19. BomS

    BomS Administrator

    Eigentlich fast wie gegen Hertha BSC, nur ohne dumme Gegentore. Die Leidenschaft und das Engagement kann man der Elf nicht verweigern, das ist beides da. Wie auch gegen Berlin war das bis zum letzten Drittel ein richtiges gutes Spiel, wo unsere Außen den Gegner gut ins Schwitzen brachten.
  20. Scheffkoch

    Scheffkoch unserVfL.de User

    Ich halte es für entscheidend, dass der Entwicklungsprozess zum 1.-Ligisten möglichst rasch vorangeht. Da hat das Team einen Schritt nach vorne gemacht und muss jetzt sehen, dass sie möglichst wenige Rückschläge hinnimmt. Damit kann sie dann ja in Leipzig schon mal beginnen.

Diese Seite empfehlen